Inklusionsbeirat setzt sich durch

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg hat am Kirchenweg auf Initiative des Starnberger Inklusionsbeirats einen Parkplatz für Menschen mit Behinderung eingerichtet. Durch die Umstrukturierung der Rettungswege rund um das Gebäude der Kreissparkasse mussten für die beiden vorhandenen Behinderten-Stellplätze an der Ludwigstraße neue Standorte gefunden werden. Dem Inklusionsbeirat war es wichtig, dass sich die beiden Parkplätze wieder zentral am Kirchplatz befinden, damit Geschäfte oder Arztpraxen in der Innenstadt gut erreicht werden können. Der andere Parkplatz für Menschen mit Behinderung befindet sich weiterhin in der Ludwigstraße, er wurde nur einige Meter in Richtung der Einmündung zur B2 verlegt.
Die Stadt Starnberg weist darauf hin, dass das Parken auf einem Behindertenparkplatz ausschließlich für Menschen mit Behinderung vorbehalten ist, die einen entsprechenden Parkausweis bereithalten. Um einen Behindertenparkausweis zu erlangen, sind sogenannte „Merkzeichen“ erforderlich. Der Parkausweis kann dann im Ordnungsamt der Stadt Starnberg beantragt werden. Infos zu den nötigen „Merkzeichen“ sind auf der folgenden Homepage zu finden: zbfs.bayern.de/menschen-behinderung/mobilitaet/parkplatz/index.

Neuwahlen bei Starnberger FDP

Am kommenden Dienstag, 24. Mai 2022, 19.30 Uhr im Bayerischen Yachtclub am Nepomukweg 10-12, soll nun die bisher nicht gültige Neuwahl des FDP- Ortsvorstands unter Einhaltung der Regularien wiederholt werden. Wie berichtet hatte es bei der Versammlung im November Ladungsmängel gegeben, die eine Wiederholung angesagt erschienen ließen.

Dem Vernehmen nach könnte der bisher einzige Kandidat für den Ortsvorsitz, Stadtrat Marc Fiedler, Konkurrenz bekommen. Es soll Mitgieder geben, die mit einer künftigen Doppelspitze liebäugeln. FDP- Stadträtin Anke Henninger, die wie berichtet seit geraumer Zeit von Fiedler unabhängige Wege geht, und Stefan W. Zeil, langjähriges FDP-Mitglied und bekannt durch sein Engagement für einen Aufzug und Bahnsteigdächer am Bahnhof See mittels einer Petition, würden sich den Ortsvorsitz teilen, wenn die Mitglieder das mehrheitlich unterstützen. Man darf gespannt sein. (Siehe auch FDP-Stadträte gehen getrennte Wege)

Französische Woche 2022

Die Stadt Starnberg freut sich auf die diesjährige Französische Woche, die unsere Stadt bereits seit über 40 Jahren bereichert. Die Veranstaltung findet nach der zweijährigen Corona-bedingten Pause vom 23. Mai bis zum 29. Mai 2022 auf dem Kirchplatz statt- mit einem attraktiven Musik- und Unterhaltungsprogramm von Künstlern aus Frankreich und der Region sowie vielen kulinarischen Spezialitäten. Am 25. Mai können sich die Besucher zudem auf einen langen Einkaufsabend mit vielen Aktionen freuen. An diesem Tag haben die Geschäfte in der Starnberger Innenstadt bis 20 Uhr geöffnet.
Auf Grund der französischen Woche wird der Samstagswochenmarkt am 21. Mai an das Rondell am Bayerischen Hof verlegt. Der Donnerstagswochenmarkt findet wegen Christi Himmelfahrt bereits am Mittwoch, 25. Mai, ebenfalls am Rondell, statt. Am Rondell ist dann auch der Samstagmarkt am 28. Mai zu finden.

See and the City gestartet

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Am Samstag, 14. Mai 2022 startete das Projekt „See and the City“ ganz offiziell mit einem großen Familienfest am Bahnhofplatz. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher konnten sich vor Ort selbst ein Bild von den neu geschaffenen Aufenthaltsflächen am Bahnhofplatz machen und nutzten auch gleich die neuen Sitzmöglichkeiten sowie das vielfältige Angebot der Starnberger Gastronomen. Außerdem war ein buntes Veranstaltungsprogramm und musikalische Umrahmung durch die Musikschule Starnberg geboten.

Mit dem Projekt „See and the City“ möchte die Stadt Starnberg gemeinsam mit den Bürgern bis Oktober 2022 erproben, wie sich der öffentliche Raum und im Besonderen der Bahnhofsplatz positiv für Fußgänger und Radfahrer verändern kann. „Im Zuge des Projektes wurden die Flächen des Bahnhofsplatzes temporär neu verteilt, es entstehen mehr Flächen für Fußgänger und Radfahrer und damit mehr Freiräume, mehr Aufenthaltsqualität und neue Begegnungsräume für Sie als Bürgerinnen und Bürger“, betonte Erster Bürgermeister Patrick Janik bei seiner Eröffnungsrede.

Das Eröffnungsfest fand am deutschlandweiten „Tag der Städtebauförderung“ statt, denn das Projekt „See and the City“ wird im Rahmen des Sanierungsgebiets „Innenstadt“ mit Mitteln der Städtebauförderung gefördert. Einen besonderen Dank richtete Erster Bürgermeister Janik an Volker Rasp von der Regierung von Oberbayern, der die Stadt mit Rat und Tat bei der Durchführung des Projekts unterstützt und am Samstag auch vor Ort war. An einem Infostand der Stadtverwaltung konnten sich die Besucher außerdem zur Innenstadtentwicklung schlau machen und einen Umfragebogen zum Thema „Verkehr in der Innenstadt“ ausfüllen. An der Umfrage können sich Interessierte noch bis Oktober 2022 beteiligen, sie ist auch bald auf der städtischen Homepage zu finden. Für weitere Anregungen und Feedback steht das Projektteam den Bürgern jederzeit zur Verfügung, am besten per E-Mail unter see-and-the-city(at)starnberg.de

Die Stadt Starnberg erhofft sich vom Projekt vor allem neue Denkanstöße und Impulse für eine zukünftige und nachhaltige Entwicklung des Bahnhofumfeldes und der Innenstadt.“

Weitere geplante Veranstaltungen am und um den Bahnhofplatz im Rahmen von „See and the City“:

  •   Sonntag, 26. Juni 2022, 12 bis 18 Uhr: „Starnberg bewegt“
  •   Samstag, 09. Juli 2022: Flohmarkt
  •   Samstag, 16. Juli 2022, 18 bis 24 Uhr: „Nacht der langen Tafel“

     

Schnitzeljagd

Starnberger Weißbier? Bahngleise direkt neben der Schlossbergschule? Säbelhiebe in einem Starnberger Lokal? Viele Fragezeichen, die allerdings bei einem heiteren Spaziergang entlang des neu gestalteten Bahnhofplatzes gelöst werden können. Im Rahmen des Projekts „See and the City“ hat das Stadtarchiv Starnberg nämlich eine Neuauflage seiner beliebten Historischen Schnitzeljagd aufgesetzt.
Alles, was dafür benötigt wird, ist ein Smartphone, auf dem die kostenlose App „Actionbound“ installiert ist. In der App muss nur noch nach dem Stichwort „Starnberg“ gesucht werden und schon kann der Spieler den sogenannten „See and the City-Bound“ auswählen und sich den Herausforderungen des Stadtarchivs stellen. Die Suche ist für Groß und Klein ausgelegt und dauert knapp 30 Minuten. Bis zum 03. Oktober haben Interessierte für die Teilnahme Zeit.

See and the City startet

Das Eröffnungsfest von „See and the City“ findet am Samstag, 14. Mai statt. Damit verbunden ist die Sperrung des Bahnhofplatzes.

Der gesamte Bahnhofplatz zwischen der Bahnhofstraße und dem Hotel Starnberger See (Bahnhofplatz 6) wird an diesem Samstag von 8 bis ca. 20 Uhr gesperrt sein.

Jugendbeiratswahl 2022

Am Freitag, den 13. Mai 2022 ist es so weit. Alle Jugendlichen aus Starnberg haben wieder die Chance ihren Jugendbeirat zu wählen. Junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren, die in Starnberg leben, in die Schule gehen oder eine Ausbildung machen, können die Kandidatinnen und Kandidaten anonym wählen.
Gewählt werden kann entweder auf dem Kirchplatz Starnberg von 13:00 bis 17:00 Uhr oder im Jugendtreff Nepomuk von 13:00 bis 17:30 Uhr. Wichtig ist, dass alle jungen Menschen, die zur Wahl berechtigt sind, ihren Ausweis mitbringen, damit nicht doppelt gewählt werden kann.
Im Anschluss wird um 18:00 Uhr im Jugendtreff das Ergebnis der Wahl ganz offiziell von Erstem Bürgermeister Patrick Janik verkündet. Dazu gibt es kostenfreie Getränke und eine Kleinigkeit zum Essen.
Die Wahl-Kampagne ist bereits in vollem Gange. Alle Kandidatinnen und Kandidaten werben bereits in eigener Sache. Ihre Hauptanliegen und Interessen, wieso sie in den Jugendbeirat Starnberg möchten, können auf der Homepage des Jugendtreffs Nepomuk nachgelesen werden. Zudem wird im Kino Breitwand, sowohl in Starnberg als auch in Gauting, mit einem kurzen Trailer für den Jugendbeirat geworben.
Wichtig ist, dass sich viele Jugendliche aus Starnberg an der Wahl beteiligen, weil ihre Stimme zählt und ihnen damit Gehör verschafft wird. Denn Veränderung kommt nicht von allein!
Bei Fragen zur Wahl oder zum Wahlablauf können sich alle Interessierten im Jugendtreff Nepomuk melden (info(at)nepomuk-starnberg.de) oder einfach im Jugendtreff vorbeikommen. Alle Angebote und Termine sind unter der Homepage des Nepomuk oder auf Social Media zu finden.

Internationaler Museumstag

Im Rahmen des Internationalen Museumstag am Sonntag, 15.05.2022, verwandelt sich das historische Haus des Museums zu einem Escape Room. Mit spannenden Knobeleien und interessanten Fakten über das Lochmannhaus, kommen rätselfreudige Besucherinnen, Besucher und Familien auf ihre Kosten. Ziel ist es, den Störenfried des Lochmannhauses zu entlarven und den Weg aus dem Lochmannhaus zu finden.
Um am Escape Room teilzunehmen, lohnt sich eine kurze Anmeldung telefonisch unter 08151/4477570. Der Eintritt, sowie der Escape Room ist von 10 bis 17 Uhr gratis.
Können die Besucher das Geheimnis des Lochmannhauses lösen?

Wegen See and the City:

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Verkehrseinschränkungen am Montag, 9. Mai 2022: In der Zeit von 9.30 bis ca. 18 Uhr wird der Bahnhofplatz zwischen Bahnhofstraße und dem Hotel Starnberger See (Bahnhofplatz 6) wegen der Gestaltungsarbeiten in Teilbereichen gesperrt sein. Der Bahnhofplatz wird während dieser Zeit für den Verkehr freigegeben sein, jedoch bitten wir Autofahrer um besondere Rücksichtnahme. Es wird empfohlen, diesen Bereich im genannten Zeitraum zu umfahren. “      

 

Schmankerlmarkt Mai 2022

Steckerlfisch, Thai Food, Borsch und Schokofrüchte – das gibt es an diesem Samstag auf dem Starnberger Schmankerlmarkt. Von 11 bis 18 Uhr bieten die Wochenmarkthändler und Foodtrucks auf dem Kirchplatz bayerische, internationale und ukrainische Schmankerl an.
Das Starnberger Brauhaus schenkt Bier aus, bei Linda Kadners Bubble Boutique gibt es Champa- gner und Gin. Die Starnberger Kultband THE YAKS sowie die ukrainische Sängerin Oksana Stebelska sorgen von 13:30 bis 16:30 Uhr für die musikalische Umrahmung. Wer Lust auf ein geselliges Beisammensein hat, ist am Samstag am Kirchplatz herzlich willkommen.