An der Abzweigung von der Staatsstraße Starnberg – Gauting in den Ortsteil Leutstetten hängt seit längerem schon ein Plakat der CSU hinter der Brücke über die Würm am Zaun von Schloss Leutstetten. Dieses war offenbar Anlass für FDP-Stadträtin Iris Ziebart, ihrem Ratskollegen von der CSU, Stefan Frey, einen offenen Brief zu schreiben, dessen Wortlaut untenstehend wörtlich wiedergegeben wird:

„Lieber schnell unten durch, als niemals außen rum! Wir können sofort beginnen, andere nie!“

Sehr geehrter Herr Frey,

auch wenn das Plakat in Leutstetten schon länger, jedoch immer noch! hängt, ist die Frage erlaubt, wie glaubwürdig ist der von Ihnen initiierte Stadtrat-Beschluß

„Tunnel bauen – Umfahrung planen“??

Die Logik dieses Beschlusses ist ohnehin schwer zu verstehen, da ja gerade der Bau des Tunnels die Genehmigung einer NEUEN Straße verhindert! Das Auslaufen der Baugenehmigung des Tunnels im September 2018 hätte den Weg deutlich erleichtert.

Jedoch in Kenntnis Ihrer öffentlich beworbenen Haltung 

„Lieber schnell unten durch, als niemals außen rum! Wir können sofort beginnen, andere nie!“

müssen ja die 5 Mitglieder des Stadtrates, Dr. Rieskamp, Frau Kammerl, Frau Loesti, Frau Wahmke und Herr Bötsch, die für den „Doppelbeschluß“ Ihnen die Mehrheit beschafft haben, von Ihnen ganz andere Zusagen erhalten haben! 

Können Sie bitte das erläutern?

Auch wenn getreu dem Spruch „Nach der Wahl ist vor der Wahl“ Sie gleich das Plakat hängen lassen wollten, sollten Sie das Plakat entfernen! 

Mit freundlichen Grüßen 

Iris Ziebart