Die Musikschule Starnberg lädt ein:

Klaviermatinée mit der Pianistin Lauriane Follonier. Sie spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven und Robert Schumann.

Lauriane Follonier, gebürtig aus Venthône (Wallis, Schweiz), begann ihren Klavierunterricht bei Barbara Borse in Sion. Nach Jahren am Konservatorium von Neuchâtel bei Prof. Marc Pantillon, setzte sie ihr Studium bei Prof. Gitti Pirner an der Hochschule für Musik und Theater in München fort, das sie 2011 mit dem Meisterklassendiplom (Solistendiplom) abschloss.

Ergänzend dazu besuchte sie die Liedklassen von Rudi Spring, Prof. Donald Sulzen und Prof. Helmut Deutsch und beendete dieses Studium ebenfalls mit einem Meisterklassendiplom.

Nach einem Master der „Alten Musik“ bei Prof. Christine Schornsheim tritt sie nun regelmäßig in Konzerten auch auf dem Hammerklavier auf. So wurde sie als Kammermusikpartnerin bereits zum Bach-Festival nach Leipzig und zum Festival „Musica antiqua“ in Brügge eingeladen, beide Male mit der Violoncellistin Anna-Lena Perenthaler. Als Solistin war sie u. a. mit der Accademia die Monaco zu hören. Diese Zusammenarbeit ist auf der CD „Arien für Nancy Storace“ dokumentiert, die im Jahre 2017 erschien; desweitern erscheint eine CD mit Werken des Komponisten Anton Beer-Walbrunn im Laufe dieses Jahres.

Seit 2014 leitet Lauriane Follonier eine Klavierklasse an der städtischen Musikschule Starnberg.

Sonntag, 18. März 2018, 11 Uhr

Musikschule Starnberg, Orlandosaal Mühlbergstr. 4
82319 Starnberg

VERANSTALTER

Städtische Musikschule Starnberg

http://www.starnberg.de

Der Eintritt ist frei!