Wie Bürgermeisterin Eva John der Presse mitteilt, haben sich die Parteien des Mediationsverfahrens, die als Ziel eine von beiden Seiten getragene Lösung nach Auslaufen des Vertrages zwischen der Stadt Starnberg und der Bahn AG von 1987 (Seeanbindung) anstreben, am 13. April 2018 bei einem Termin in Starnberg getroffen. Es wurde eine gemeinsame Ortsbesichtigung des Bahnhofs See durchgeführt, technische und sachliche Hintergründe und Zusammenhänge dargestellt, ausgetauscht und den Mediatoren erläutert. „Der Termin fand in sehr konstruktiver und angenehmer Atmosphäre statt. Ein weiterer Termin wurde bereits für den 27.04.2018 vereinbart“ teilt John heute mit.