Das Rathaus informierte gestern über den aktuellen Stand im Mediationsverfahren zwischen Stadt Starnberg und Deutscher Bahn AG zum Thema Seeanbindung, bei dem es um die Zukunft des Bahnhofes See und seines Umfeldes geht. Wie berichtet hatte am vergangenen Freitag ein erneutes Treffen der Verhandlungspartner stattgefunden. Bürgermeisterin Eva John schrieb in einer Mitteilung an die Presse:

 

„Die Gespräche zwischen der Deutschen Bahn AG (DB) und der Stadt Starnberg wurden am 27.04.2018 fortgesetzt. Die DB hat die bahnbetrieblichen, bahntechnischen und baulichen Randbedingungen erläutert. Diese werden seitens der DB weitergehend untersucht. Aufgrund des hierzu notwendigen Aufwandes wurde der nächste Termin für den 08.06.2018 vereinbart.“