Im Umfeld Bahnhof See bis zum Spielplatz der Seepromenade wurden laut Mitteilung aus dem Rathaus Sammelstellen zum öffentlichen Abstellen und Einsammeln von Mehrwegflaschen und Dosen eingerichtet. Passanten können in insgesamt sechs an den Lichtmasten montierten Pfandringen ihr Leergut entsorgen. Das Pfand kommt Flaschensammlern zugute, die hinterlegte Behältnisse direkt aus den Pfandringen entnehmen können und nicht mehr in Abfallbehälter greifen müssen. Jede Mehrwegflasche und Dose aus dem Pfandring wird somit zum Geschenk an diejenigen, die es wirklich brauchen.

Hinweisaufkleber mit folgendem Text informieren an den Sammelstellen über Nutzen und den solidarischen Gedanken des Pfandringkonzepts:

„Pfandring® Machen Sie Ihren Müll zum Geschenk – für die, die es wirklich brauchen. Bitte nur Mehrwegflaschen und Dosen für Pfandsammler einstellen. Abfallbehälter für sonstigen Unrat finden Sie in der näheren Umgebung. Vielen Dank! Infos: stadtverwaltung@starnberg.de “

Sonst in Abfallbehältern oder im öffentlichen Raum weggeworfene Flaschen und Dosen werden dem Recycling zugeführt und nicht als Restmüll verbrannt. Die Pfandringe leisten somit einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz und sorgen für ein sauberes Stadtbild. Die Praxistauglichkeit sowie die Akzeptanz der Pfandringe werden in einer Testphase erprobt.