Nach vierwöchiger Schließung ist die Stadtbücherei Starnberg wieder geöffnet – mit moderner Selbstverbuchung sowie mit renoviertem Erdgeschoss. „Mit dem neuen renovierten Empfangsbereich und dem erweiterten Serviceangebot und Öffnungszeiten ab Januar 2019 baut die Starnberger Bücherei weiter ihr kundenfreundliches Serviceangebot aus“, so Erste Bürgermeisterin Eva John und Büchereileiterin Bettina Degenhart.

In den letzten Wochen wurde fleißig in der Bücherei „gewerkelt“: Das gesamte Erdgeschoss wurde ausgeräumt, um Platz für den neuen Teppich zu schaffen, die Wände bekamen frische Farbe. Außerdem wurde eine neue höhenverstellbare Theke angeschafft. Zusätzlich wurden die technischen Voraussetzungen geschaffen für den Umstieg auf eine moderne Selbstverbuchung mit RFID. Ab sofort leihen die Kunden ihre Medien selbständig an einem Selbstverbucherschalter aus. Die Bedienung ist kinderleicht und erfolgt komfortabel per Touchscreen. Die Rückgabe wird weiterhin an der Theke durch das Büchereipersonal getätigt. Vor der ersten Ausleihe erhält jeder Kunde einen neuen Büchereiausweis, der ebenfalls einen RFID-Chip enthält.

Anstoß für die Umstellung auf eine Selbstverbuchung sind die Ausweitung der Öffnungsstunden, das Ende der Mittagsschließung sowie die Samstagsöffnung ab Januar 2019. Die Öffnungszeiten ab Januar 2019 sind: Di, Do, Fr 10-18 Uhr, Mi 14-19 Uhr und Sa 10-13 Uhr.

(Siehe auch Stadtbücherei länger offen und Bücherei: Nutzungs- und Gebührensatzung)