Die Stadt Starnberg lässt drei neue Buswartehäuschen bauen: an der Haltestelle Bozener Straße (Lebenshilfe Starnberg) in der Hanfelder Straße sowie an der Luitpoldstraße (Rewe) in Söcking und an der Ecke Jahnstraße/Waldspielplatz.

Die von der Stadt Starnberg beauftragte Firma hat letzte Woche damit begonnen, Fundamente für die künftigen Bushäuschen zu setzen. Mitte November werden die Buswartehäuschen, die auch Sitzmöglichkeiten bieten, dann aufgestellt.

Nach der Montage der Wartehäuschen werden der Wartebereich und der Gehwegbereich komplett asphaltiert beziehungsweise gepflastert und barrierefrei hergestellt sowie mit Bodenindikatoren ausgestattet. „Um die Sicherheit an der Haltestelle und den Schulweg zu verbessern, folgen wir dem Wunsch von Eltern und bauen außerdem den Gehweg von der Bushaltestelle an der Ecke Jahnstraße/Waldspielplatz bis zum Ernst-Heimeran-Weg aus“, so Erste Bürgermeisterin Eva John.