Laut heutiger Bekanntmachung der Stadt Starnberg beginnt das Bewerbungsverfahren der Grundstücksvergabe im Einheimischenmodell „Am Wiesengrund“ am Montag, dem 26. November 2018. Die Bewerbungsfrist endet nach zwei Monaten am 25. Januar 2019 um 12 Uhr. Die Unterlagen können über die Homepage der Stadt unter „Bekanntmachungen“ eingesehen werden.

Dazu die Pressemitteilung aus dem Rathaus:

„Das Warten hat sich gelohnt, nun ist es soweit: Ab sofort sind die Richtlinien für das Bewerbungsverfahren zum Einheimischen-Modell „Am Wiesengrund“ auf der Homepage der Stadt Starnberg unter http://www.starnberg.de zu finden. Am 26.11.2018 beginnt das Bewerberverfahren und endet mit einer Bewerbungsfrist von zwei Monaten zum 25.01.2019.

„Unser Ziel ist es, in Starnberg verwurzelte Bürgerinnen und Bürgern sowie jungen Familien den Erwerb eines Baugrundstückes in der Stadt Starnberg zu ermöglichen“, so Erste Bürgermeisterin Eva John. Die Erschließungsplanung wurde bereits in die Wege geleitet, so dass die Erschließung für die Grundstücke im nächsten Jahr erfolgen kann.

Im Einheimischen-Modell „Am Wiesengrund“ werden zunächst Baugrundstücke für Reihenhäuser vergeben. 51 Grundstücke zwischen 140 und 250 Quadratmetern stehen zum Kauf oder im Erbbaurecht zur Verfügung.

Die Unterlagen können Interessierte entweder auf der Homepage unter „Bürgerservice und Verwaltung/ Aktuelles/ Bekanntmachungen“ herunterladen oder persönlich zu den Öffnungszeiten im Rat- haus, Zimmer 106 abholen.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter auch gerne unter Tel.: 08151/772-122 zur Verfügung.

Zum Hintergrund:

Um der steigenden Nachfrage nach Wohnraum nachzukommen, insbesondere vor dem Hintergrund hoher Grundstückspreise und Mieten, hat die Stadt Starnberg beschlossen, auf dem städtischen Grundstück am Waldspielplatz bezahlbaren Wohnraum für die Bevölkerung zu schaffen. Im November 2016 beschloss der Stadtrat die Ausarbeitung einer Richtlinie zur Vergabe von Grundstücken im Einheimischenmodell sowie die Auslobung eines städtebaulichen Wettbewerbs. Der Bebauungsplan für das Neubaugebiet wurde vom Bauausschuss am 18.10.2018 beschlossen.“