Die Anregung von Frau Carla Ritz aus Wangen in der Bürgerversammlung wurde für gut befunden und prompt zur Umsetzung gebracht. Seit kurzem steht an der Haltestelle Olympiastraße in Wangen ein neues Wartehäuschen. Das alte war mit einem Lebensalter von ca. 40 Jahren mehr als in die Jahre gekommen und sehr unansehnlich. Das neue Wartehäuschen wurde von den Mitarbeitern der betriebshofeigenen Schreinerei gefertigt und montiert. Es bietet Sitzmöglichkeiten und gerade jetzt im Winter auch Schutz vor Schnee, Regen und Kälte.

„Die Stadt Starnberg investiert kontinuierlich in den Ausbau und die Verbesserung des Busangebotes in Starnberg und den Ortsteilen. Wir freuen uns sehr, dass die Anregung aus der Bürgerversammlung so schnell und noch vor Weihnachten realisiert werden konnte. Danke an die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes, die in 2018 bereits für die Haltestellen am Rummelsberger Stift in Söcking und in Landstetten jeweils ein Buswartehäuschen gebaut und aufgestellt haben“, so Erste Bürgermeisterin Eva John.