Ihr 75. Wiegenfest feierte gestern Katharina Hange. Ohne sie hätte der Ortsverband der FDP in Starnberg seine Seele verloren, hat sie doch fast jedes Mitglied selbst geworben und fühlte sich fortan für dessen Wohl und Wehe mit verantwortlich. Es ist ihre besondere Herzlichkeit und Offenheit, die bis heute Veranstaltungen des Ortsverbandes prägen, auch wenn sie ihre jahrzehntelang treu versorgten Ämter inzwischen abgegeben hat. „Lokales-aus-Starnberg“ gratuliert zu Geburtstag.

Die „Kathi“, wie sie von langjährigen Mitgliedern genannt wird, hat immer gute Laune, unterhält sich gern mit den Leuten und weiß deshalb meist etwas, was andere noch nicht wissen. Ideale Voraussetzungen, wenn eine politische Partei wie die FDP für eine Wahl wieder einmal Kandidaten suchen und überzeugen muss. Wen Katharina Hange am Info-Stand in die Finger bekommt, der wird von ihr motiviert, sich fortan für die liberalen Ziele nicht nur zu interessieren, sondern sich möglichst auch dafür einzusetzen. Die Jubilarin hatte nie selbst so rechtes Interesse daran, ein Mandat im Starnberger Stadt- oder Kreistag zu übernehmen. Verweigern gab es für sie aber auch nicht, weshalb sie sich stets auf hintere Plätze der Kandidatenlisten setzen ließ. Die Rechnung ist aufgegangen. Sie konnte im Hintergrund wirken.

Hange ist gebürtige Ungarin und lebt seit 1952 in Landkreis Starnberg. Zur FDP kam sie 1970 über ihr Engagement im „Aktionskreis Zweiter Kindergarten in Starnberg“. Bis 2015 war sie Schatzmeisterin des Ortsverbandes, insgesamt 40 Jahre lang. Aber das ist nicht ihr einziges Engagement. Im letzten Sommer zeichnete der Münchner Ruder- und Segelverein „Bayern“ von 1919 e.V. sie für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der Ehrennadel aus. Beim MRSV hält sie nach wie vor Trainingsstunden für die Frauen-Rudergruppe. Der Kinderschutzbund und der Verein „Seestern“ können ebenfalls seit vielen Jahren auf ihre Unterstützung rechnen. Unterstützung hat auch Ehemann Rainer Hange bei seinem vielfältigen Engagement für Starnberg und die FDP, denn selten sieht man den einen ohne den anderen Partner. So steht Katharina Hange sicher mit Fug und Recht ein Anteil an der demnächst an Ehemann Rainer zu verleihenden Bürgermedaille der Stadt Starnberg zu.