Einen Apfelbaum der Sorte Santana haben Schüler der Klasse 4g der Grundschule Söcking am Donnerstagvormittag auf ihrem Schulgelände gepflanzt, um ein weiteres Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Mit dabei waren unter anderem Erste Bürgermeisterin Eva John, die ausdrücklich das Engagement der Schülerinnen und Schüler lobt. „Wir alle können uns diese Schüler zum Vorbild nehmen. Sie zeigen uns, dass Klimaschutz bei jedem einzelnen von uns beginnt und jeder etwas bewegen kann.“
Die Aktion fand im Rahmen der Initiative „Future for Kidz – Starnberg“ statt, dessen Gründerinnen Maja Byhahn, Claudia Duvinage und Nina Bach ebenfalls anwesend waren. Der Apfelbaum für die Grundschule Söcking wurde von den Großeltern einer Grundschülerin über die Firma Estate 5 gespendet.
Die Initiative „Future for Kidz – Starnberg“ hatte erstmalig am Freitag, den 10. Mai 2019 zu einer Klimaschutzkundgebung aufgerufen. Rund 500 Schüler aus dem Starnberger Landkreis demonstrierten daraufhin auf dem Starnberger Kirchplatz gegen Umweltzerstörung.