Nachdem das Bayerische Verwaltungsgericht heute den Tenor des Urteils im Disziplinarverfahren gegen Bürgermeisterin Eva John bekannt gegeben hat, will John sich noch nicht dazu äußern, ob sie in Berufung geht. Sie sagte auf Anfrage:

„Obwohl das Gericht zur Auffassung kam, dass mehrere Vorwürfe unberechtigt waren und das Urteil deutlich unter den Forderungen der Landesanwaltschaft liegt, bin ich darüber enttäuscht. Eine weitere Stellungnahme werde ich erst nach Bekanntgabe der Entscheidungsgründe veröffentlichen.“