Acht junge Menschen haben am gestrigen Montag ihre Ausbildung bei der Stadt Starnberg begonnen.

Erste Bürgermeisterin Eva John, Amtsleiter Bürgerservice und Verwaltung Ludwig Beck und Stefani Riedelsheimer von der Personalverwaltung nahmen die neuen Auszubildenden in Empfang und begrüßten sie: „Es ist für die Stadt wichtig, den Berufsanfängern eine umfassende und vielseitige Ausbildung in ihren jeweiligen Berufsbildern zu ermöglichen. Unsere neuen Auszubildenden haben sich in den Auswahlverfahren besonders motiviert und engagiert präsentiert“, so Erste Bürgermeisterin Eva John. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt sind unser größtes Kapital, wenn es darum geht, das breite Aufgabenspektrum einer Stadt von der Verwaltung über die Kinderbetreuung bis zu Einrichtungen wie dem Starnberger Seebad im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu erfüllen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir dieses Jahr acht jungen Menschen die Chance einer Ausbildung im öffentlichen Dienst anbieten können.“

Die Stadt Starnberg bietet vielseitige Ausbildungsmöglichkeiten. In diesem Jahr starten zwei Frauen ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten. Zwei Männer haben ihre Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe beim Starnberger Seebad begonnen. Für eine Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen (kurz „optiPrax“) in mehreren städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen haben sich vier junge Berufseinsteiger entschieden.