Morgen geht es wieder los: Die bayerischen Schulferien gehen zu Ende und es beginnt ein neues Schuljahr. Große und kleine Schüler bestimmen zu Fuß, mit dem Rad oder in Bussen das Bild auf den Starnberger Straßen.

Deshalb bittet Erste Bürgermeisterin Eva John die Verkehrsteilnehmer zur besonderen Vorsicht und Rücksichtnahme. „Bitte denken Sie daran, dass Schulanfänger auch Verkehrsanfänger sind. Geben Sie den Kleinen die notwendige Zeit um den Schulweg zu üben, Erfahrung zu sammeln und zu lernen.“

Junge Teilnehmer am Straßenverkehr haben oft noch Schwierigkeiten, Entfernungen und Ge- schwindigkeiten eines Fahrzeuges richtig einzuschätzen und Probleme, über parkende Autos hin- weg zu schauen. Eva John: „Ein sicherer Schulweg ist eine permanente Herausforderung für alle Bürger. Jeder muss sich als Vorbild im Straßenverkehr verhalten und Kindern helfen, ihren Schulweg ohne Gefahren kennen zu lernen.“

Um die Verkehrsteilnehmer für diese besondere Situation zu sensibilisieren, hat die Stadt Starnberg an insgesamt zwölf wichtigen Standorten in der Nähe der Starnberger Schulen neue Banner aufhängen lassen. Der Dank gilt den Mitarbeitern des städtischen Betriebshofes, die dies erledigt haben, den Grundstückseigentümern für ihre Zustimmung zur Nutzung privater Gartenzäune und dem KDZ für die kostenfreie Überlassung der Banner.