Einstimmig hat der Stadtrat nach der ohne Beantstandungen abgeschlossenen Wirtschaftsprüfung durch eine externe Gesellschaft das Jahresergebnis für das städtische Wasserwerk für 2017 festgestellt. Die Bilanzsumme beträgt 8,63 Millionen Euro. Es wurde ein Jahresfehlbetrag von 71627,80 Euro festgestellt. Verrechnet mit Gewinnvorträgen aus 2016 beträgt der Fehlbetrag nur noch 8417,23 Euro. Dieser wird auf die  Rechnung 2018 übertragen.