Die Kosten der Mediation zwischen der Stadt Starnberg und der Deutschen Bahn AG haben sich gegenüber dem ursprünglichen Haushaltsansatz Ende 2018 inzwischen verdoppelt. Bei der Aufstellung des Haushaltes für 2019 war man von einem Betrag von 100000 Euro ausgegangen. Inzwischen ist klar, dass bereits rund 155000 Euro bezahlt worden sind und weitere Kosten, insbesondere für Rechtsberatung, entstehen. Der Hauptausschuss hat ohne Debatte einstimmig diese überplanmäßigen Ausgaben in Höhe von 100000 Euro genehmigt.