Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Das Starnberger Marionettentheater ist eine der ältesten kulturellen Einrichtungen unserer Stadt. Seit über 30 Jahren begeistern die ehrenamtlichen Mitglieder des Ensembles sowohl junges Publikum wie auch Erwachsene.

Am Donnerstag, 12. Dezember 2019 fand die Vorpremiere der diesjährigen Inszenierung „Das tapfere Schneiderlein“ statt. Mit diesem Grimm-Märchen stand das Starnberger Marionettentheater 1986 erstmals vor einem Publikum. Es war das Jahr, in dem Arnulf Gnam der Stadt Starnberg seine Marionetten-Sammlung vermachte und das erste Ensemble des Starnberger Marionettentheaters gegründet wurde. Einer der Hauptinitiatoren des ersten Ensembles war der in diesem Frühjahr verstorbene Marionettenliebhaber Egon Blädel. Zu seinen Ehren wurde das diesjährige Stück auch ausgewählt.

Kein Wunder also, dass es ein sehr bewegender Abend für alle Beteiligten werden sollte. Nicht nur für die anwesende Witwe Blädel und ihren Sohn, sondern auch für die Spielerinnen und Spieler. Bereits in ihrer Begrüßung würdigte Erste Bürgermeisterin Eva John die Arbeit von Egon Blädel mit einem wertschätzenden Exkurs in seine Vergangenheit als Koryphäe des Marionettenspiels. Seine zahlreichen Auszeichnungen sprechen für sich: 2007 erhielt er den Kunst- und Kulturpreis Pasing, 2009 den Pocci Preis und 2010 die Bürgermedaille der Stadt Starnberg.

Nach einem kurzen Gedenken durften die Spiele beginnen: man hört die Stimmen aus dem Jahr 1989, während sich die Figuren im Jetzt bewegen. Ein eigenartiges Gefühl, all die Stimmen aus längst vergangener Zeit! Auch Kasperl Larifari bleibt der gleiche: singend und tänzelnd nimmt er die Bühne für sich ein, besticht durch seinen ganz eigenen Witz und bringt natürlich auch seinen bayerischen Schmäh, so wie man ihn seit jeher kennt. Gemeinsam mit seinem Gesellen Wiggerl entführt er das Publikum als Schneidermeister in seine Welt und hat dabei einige Abenteuer zu bestehen. Es gilt die Hand der schönen Prinzessin Kunigunderl zu erobern und dafür müssen sie es zuvor mit schreckenerregenden Unholden und gefräßigem Getier aufnehmen. Wie es ausgeht, wird natürlich nicht verraten.

Für die Beteiligten der Vorpremiere ging alles gut aus. Das Publikum war begeistert. „Ich bedanke mich bei den engagierten Spielerinnen und Spielern für ihr ehrenamtliches Engagement über all die Jahre und ihre großartige Leistung, die uns alle in die Phantasiewelt der Marionetten mitnimmt“, so Erste Bürgermeisterin Eva John.

Das Märchenstück „Das tapfere Schneiderlein“ kann noch an allen Wochenenden im Januar besucht werden: samstags, um 15 und 17.30 Uhr sowie sonntags, um 11 und 14 Uhr.

Ort: Theatersaal „Alte Oberschule“
(VHS Gebäude, 1. OG)
Bahnhofsplatz 14, 82319 Starnberg Kartenpreis: Erwachsene 8 Euro/ Kinder 4 Euro

Kartenvorverkauf
Stadt Starnberg, Tel. 08151 772-170, -136 Tourist Information Starnberg, Tel. 08151 90600 touristinfo(at)gwt-starnberg.de“