Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Einen ganz besonderen Musikantentag wird es im Museum Starnberger See geben. Am Sonntag, 29. Dezember, kurz vor Jahresende, lädt das Museum zum weihnachtlichen Singen, Tanzen und Musizieren ein. Insgesamt fünfzehn Musikantengruppen aus der Region bringen zwischen 11 und 17 Uhr die Räume des Museums und des historischen Lochmannhauses zum Klingen. Ganz bewusst hat die Museumsleitung, in Zusammenarbeit mit Kreisheimatpfleger Manfred Schulz, den Musikantentag in diesem Jahr in die Zeit zwischen Heilig Abend und dem Jahreswechsel gelegt – eine Zeit, in der auch traditionell die gute bayerische Stubnmusi gepflegt wurde. Wenn es draußen kalt und unwirtlich ist, was gibt es da Schöneres, als sich der gemütlichen Stube zum gemeinsamen Singen zusammenzufinden

 

Es spielen: die Hadorfer Stubnmusi und die Kloa Musi, der Heuwinkel Zwoagsang, Klarinettenquartett und die Griabigen Würmtaler, die Weßlinger Weisenbläser, das Hochberghauser und Bläser, die Weikertshofer Bläser und Zwoagsang, der Starnberger Dreigsang und die Dreigsangmusi, die Hochberghauser Zithermusi, die Pfifferlinge und der Pfahofner Saitenwind, die D’Saitenbergler und die „Fischerbuammusi“.

 

Der Tag wird begleitet von einem Kinderprogramm der Museumspädagoginnen, ebenfalls mit Gesang und Tanz, aber auch mit eigenem Instrumentenbau für Klein und Mittelgroß. Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Der Eintritt ist kostenlos!

Das Museumsteam freut sich auf die Musikanten und auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.“