Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Das Museum Starnberger See freut sich sehr über das breite Interesse an der derzeitigen Ausstellung VolksMusik mit Fotos des österreichischen Fotografen Lois Hechenblaikner. Über Jahrzehnte hinweg begleitete Hechenblaikner, der selbst aus dem Zillertal stammt, Konzerte und Veranstaltungen der volkstümlichen Musik. In sehr naher und menschlicher Weise dokumentiert er Fans dieser Musik. Eine starke Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Heimat spricht aus den Bildern, die Hechenblaikner mit seiner Großformatkamera festhielt.

Die Ausstellung wird aufgrund des großen Publikumsinteresses verlängert und ist noch bis Sonntag, 19.01.2020 im Museum zu sehen!

Am Sonntag den 19.01.2020 um 17 Uhr findet die Finissage der Ausstellung statt mit einem performativen Konzert des Multiinstrumentalisten und Loopkünstlers Rupert Bopp. Er spannt in einer „musikalischen Heimatperformance“ den Bogen von Joseph von Eichendorff bis hin zum Mitschunkeln für Bildungsbürger. Ein würdiger Abschlusshöhepunkt für eine viel diskutierte Ausstellung. Der Eintritt zur Finissage ist kostenfrei.

Wer einfach nur mal so durch das Museum streifen möchte, kann dies jederzeit von dienstags bis sonntags von 10.00 bis 17.00 Uhr tun oder kommt zu einer Sonntagsführung um 15.00 Uhr. Am 1. Sonntag im Monat geht die Führerin speziell auf die Wünsche und Interessen der jungen Besucherinnen und Besucher ein.“