Hier Informationen zum Jahresprogramm des Museum Starnberger See:

Ausstellungen

Das Museum Starnberger See plant drei Ausstellungen in diesem Jahr:

• „Schätze schauen“ eröffnet am 12. März, um 19 Uhr. Die Ausstellung ist eine Selbstbetrachtung, auch im Rahmen des Leitbildprozesses. Aus drei Richtungen betrachten wir das Museum – aus der Sammlung, aus der Geschichte und über die Kunst.

• „Fall STA-06009. Das Mädchen aus Gips“ eröffnet im Museum am 28. Mai. Diese Präsentation ist die erste einer Reihe, in der wir jeweils ein Objekt aus dem Bestand des Museums genau betrachten. Es wird eine fast detektivische Recherche in die Kulturgeschichte der Region und darüber hinaus.

• „Scheinwerfer. Menschheit unterm Sternenhimmel“ heißt die große Herbst/Winter-Ausstellung. Wir eröffnen die Ausstellung am 1. Oktober und betrachten in ihr die Kulturgeschichte des Sternenhimmels. Was bedeutet der Nachthimmel für die Menschen, für die Wissenschaft, für die Kunst und sicher auch für die Romantik?

Veranstaltungsprogramm

Zu den Ausstellungen gibt es jeweils ein reiches Veranstaltungsprogramm.

• „Museum weiterdenken!“ heißt eine Reihe von öffentlichen Podiumsgesprächen, die sich direkt mit der Zukunft und Weiterentwicklung des Museums befasst. Die hochkarätigen Berater, die das Museum Starnberger See im Leitbildprozess begleiten werden, sprechen über Chancen, Potenziale, Ideen und Herausforderungen.

• Mittwoch, 22. April 2020, um 18:30 Uhr – Museum weiterdenken! Teil 1: Podiumsgespräch zur Zukunft und Entwicklung des Museums Starnberger See mit Dr. Matthias Kammel, Generaldirektor Bayerisches Nationalmuseum und Rasmus Kleine, Museumsleiter Kallmann Museum Ismaning.

• Donnerstag, 7. Mai 2020, um 18:30 Uhr – Museum weiterdenken! Teil 2: Podiumsgespräch über Farben, Poster und Wiedererkennbarkeit des Museums Starnberger See mit Gerwin Schmidt, Gestalter und Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

• Mittwoch, 27. Mai 2020, um 18:30 Uhr – Museum weiterdenken! Teil 3: Podiumsgespräch zur Zukunft und Entwicklung des Museum Starnberger See mit Dr. Monika Kania-Schütz, Direktorin Freilichtmuseum Glentleiten und Roland Nachtigäller, Direktor Marta Herford.

Konzerte im Museum

• Freitag, 27. März 2020, um 19 Uhr – Benefizkonzert zugunsten des Museums: Rudens Turku (Violine) und Wen-Sinn Yang (Violoncello) spielen Zoltan Kodaly und Joseph Ghys. Im Anschluss findet ein Podiumsgespräch mit den Musikern und Gästen statt.

• Donnerstag, 2. April 2020, um 18:30 Uhr – Starnberger Depot-Symphonettl: Ein musikalischer Ritt durch die Kulturschatzkammern mit dem Multiinstrumentalisten und Loopkünstler Rupert Bopp.

Führungen

Als besonderes Highlight zwei Führungen durch die Museumsdepots: Orte an die man sonst nicht kommt!

• Donnerstag, 16. April 2020, um 17:30 Uhr – Depotexkursion: Führung durch Depots des Museums Starnberger See. Treffpunkt: Alte Feuerwache Söcking.

• Donnerstag, 11. Juni 2020, um 17:30 Uhr – Depotexkursion: Führung durch Depots des Museums Starnberger See. Treffpunkt: Alte Feuerwache Söcking.

• Kuratorenführungen durch die jeweiligen Ausstellungen mit Herrn Tillig oder Mitarbeiter*innen des wissenschaftlichen Teams. Termine: Donnerstag, 26. März 2020, um 16 Uhr / Dienstag, 19. Mai 2020, um 16 Uhr / Donnerstag, 18. Juni 2020, um 16 Uhr / Dienstag, 4. August 2020, um 16 Uhr.

Zusatzangebot während der Ausstellungen

• Osterferien im Museum: Workshops und Führungen für Kinder. Details auf der Homepage des Museums

• Sonntag, 17. Mai 2020, ab 10 Uhr – Internationaler Museumstag: Freier Eintritt ins Museum und Ausstellungsführungen. 15 Uhr: Künstlergespräch mit dem Bildhauer Tim Bennett.

• Freitag, 17. Juli 2020, ab 15 Uhr – Museumsflohmarkt im Innenhof des Museums und Buchvorstellung des Kulturverlags Starnberg.

• Sommerferien im Museum: Workshops und Führungen für Kinder. Details auf der Homepage des Museums

Weitere Termine:

• Samstag, 4. Juli – Boarischer Singtag
• Sonntag, 13. September – Tag des offenen Denkmals

• Sonntag, 4. Oktober – Musikantentag