Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Coronavirus SARS-CoV-2;

Öffnungszeiten zur Abholung von Briefwahl-Unterlagen verlängert

Auf Grund der aktuellen Situation und um die Verbreitung der Viren möglichst einzudämmen, hat die Stadt Starnberg die Öffnungszeiten zur Abholung von Briefwahl-Unterlagen am heutigen Freitag von 15 Uhr auf 16 Uhr verlängert. Darüber hinaus können die Bürger morgen in der Zeit von 10 bis 13 Uhr sowie Sonntag, zwischen 8 und 15 Uhr, ebenfalls noch die Briefwahl-Unterlagen im Rathaus abholen. Der Wahlbrief muss dann spätestens am Wahlsonntag, 15. März, um 18 Uhr im Rathaus eingegangen sein. Die Bürger haben die Möglichkeit den Wahlbrief in den Briefkasten am Haupteingang des Starnberger Rathauses (Vogelanger 2) einzuwerfen, um den persönlichen Kontakt zu vermeiden.

Für einen reibungslosen Ablauf am Wahlsonntag werden in den Zugangsbereichen zu den Wahllokalen für die Wähler kontaktlose Desinfektionsmittelspender aufgestellt. Um auch den Wahlhelfern ausreichenden Schutz zur Verfügung zu stellen, erhalten diese Einmalhandschuhe und Desinfektionsmittel. Für alle Bürger, die sich für die Urnenwahl entscheiden, bieten wir mit den ergriffenen Maßnahmen einen größtmöglichen Schutz vor einer Ansteckung.

Darüber hinaus dürfen die Wähler eigene Stifte (Kugelschreiber mit blauer oder schwarzer Farbe) zur Stimmabgabe verwenden.“