Eine Mitteilung des Staatlichen Bauamtes Weilheim:

B 2 Nordzulauf Tunnel Starnberg – neue Verkehrsphase vom 19.07. bis 13.08.: „2 + 1“-Lösung zw. Perchastr. und Uhdestr.: 2 Fahrstreifen stadtauswärts, 1 Fahrstreifen von BAB 952 kommend stadteinwärts

 

Neue provisorische Verkehrsführung auf der B 2 Münchner Straße zwischen Perchastraße und Uhdestraße: Für die stadtauswärts fahrenden Verkehrsteilnehmer bleiben wie gewohnt zwei Fahrstreifen bestehen. Von der BAB 952 kommend stadteinwärts für vier Wochen nur ein Fahrstreifen zwischen Perchastraße und Uhdestraße. Einfahren in Uhdestraße von der B 2 aus allen Richtungen nicht möglich. Umfahrung via Perchastraße.

 

In der Nacht von Sonntag, den 18. Juli auf Montag, den 19. Juli 2021 erfolgt die Baustelleneinrichtung für die neue Verkehrsphase am künftigen Nordzulauf des Tunnels. Die konkrete Maßnahme ab Montag, den 19. Juli lässt sich wie folgt beschreiben:

Auf der B 2 Münchner Straße zwischen Perchastraße und Uhdestraße bleiben für die stadtauswärts fahrenden Verkehrsteilnehmer wie gewohnt zwei Fahrstreifen bestehen. Von der BAB 952 kommend stadteinwärts wird für vier Wochen ein Fahrstreifen zwischen Perchastraße und Uhdestraße auf einer Strecke von ca. 150 m weggenommen. Es bleibt somit stadteinwärts ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Das Einfahren in die Uhdestraße von der B 2 aus allen Richtungen ist nicht möglich:

Von der Autobahn kommend kann bis mindestens 13. August 2021 – bedingt durch die neue Verkehrsphase – nicht mehr links in die Uhdestraße eingebogen werden. Die Umfahrung erfolgt über die Perchastraße. Bei Fahrtrichtung stadtauswärts auf der B 2 Münchner Straße und von der Gautinger Straße kommend kann ebenfalls nicht in die Uhdestraße eingefahren werden. Für die betroffenen Anlieger der Uhdestraße wird ein Ausfahren von der Uhdestraße in die B 2 in jede Fahrrichtung möglich sein.

„2 + 1“-Lösung

Eine „2 + 1“- Lösung ist aus Gründen der Arbeitssicherheit für die vor Ort arbeitenden Bauarbeiter zwingend erforderlich, da für die anstehenden Arbeiten in bestimmte Grundstücke kaum eingegriffen werden kann, die fortlaufenden örtlichen Tankstellenbetriebe zu berücksichtigen sind und das Baufeld in diesem Bereich räumlich extrem eingeschränkt ist.

Hintergrund für die baulichen Eingriffe ist, dass das Bauteam Mitte Juli von der Nordseite der B 2 mit seinen Aktivitäten auf die Südseite der B 2 wechseln wird. Die Bauarbeiten werden sich von der B 2 aus auch ca. 20 m in den Einmündungsbereich auf die östliche Seite der Uhdestraße hinein erstrecken, weshalb die Linksabbiegung auf der B 2 nicht aufrechterhalten werden kann.

Zur Ausführung stehen an:

Erneuerung des Gehwegs auf südlicher Seite der B 2 und ca. 20 m auf der östlichen Seite der Uhdestraße im Kreuzungsbereich zur B 2. Erneuerung der Straßenentwässerung, Verlegung von Leerrohren sowie Spartenneu- und Umverlegungen. Im Vorfeld werden betroffene Anlieger direkt informiert.

Fußgänger werden auf die Nordseite der B 2 umgeleitet. Sie haben folgende zwei Querungsmöglichkeiten: eine beim Landratsamt (MAHAG) und eine vor der Gautinger und Uhdestraße.