Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Bürgerinnen und Bürger müssen ab dem heutigen Donnerstag, 02.09.2021 eine medizinische Gesichtsmaske (mindestens mit dem genormten Standard einer OP-Maske) tragen, wenn sie das Starnberger Rathaus besuchen möchten. Bürgerinnen und Bürger erhalten zu den städtischen Einrichtungen nur Zugang, sofern sie geimpft, genesen oder getestet sind und den entsprechenden Nachweis vorzeigen. Ausgenommen hiervon sind Eltern/Sorgeberechtigte, die ihre Kinder in eine Kindertageseinrichtung der Stadt Starnberg oder in die Musikschule Starnberg begleiten.

Für persönliche Erledigungen im Rathaus ist nach wie vor eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind telefonisch montags, mittwochs und freitags von 7.30 bis 12 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 7.30 Uhr bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr erreichbar.
Bürgerinnen und Bürger können zahlreiche Behördengänge auch online erledigen. Mehr dazu unter „Was erledige ich wo“/ „BayernPortal“ über die Homepage der Stadt.


Stadtbücherei: Ausleihe ohne 3G-Nachweis über Fenster möglich
Auch in Bibliotheken wird die 3G-Regel angewendet. Beim Eingang in die Stadtbücherei Starnberg werden deshalb die entsprechenden Nachweise kontrolliert.
Jedoch hat die Stadtbücherei Starnberg ein Serviceangebot eingerichtet, das eine Ausleihe und Rückgabe auch ohne 3G-Nachweis ermöglicht. Eine Rückgabe der Medien ist jederzeit am Rückgabecontainer an der hinteren Eingangstür der Stadtbücherei Starnberg möglich.
Eine kontaktarme Ausleihe, ohne Nachweis und ohne das Gebäude betreten zu müssen, kann durch das „Fensterln“ (click&collect) erfolgen. Medien können bequem per E-Mail oder telefonisch bestellt und ein Termin zur Abholung vereinbart werden. Durch ein Fenster im Erdgeschoss wird die Medienbestellung dann überreicht.
Bei Fragen können sich Interessierte während der Öffnungszeiten telefonisch unter 08151/3049 oder per E-Mail buecherei(at)starnberg.de an das Büchereiteam wenden.