Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadtbücherei Starnberg beschäftigt sich in diesem Jahr besonders mit dem Thema „Nachhaltigkeit“ und bietet deshalb ab Frühjahr 2022 eine Saatgutbibliothek an. Dabei handelt es sich um eine Sammlung aus getrocknetem Saatgut, das „ausgeliehen“ und zu Hause ausgesät werden kann.

Durch das Teilen von Samen aus dem eigenen Garten können heimische Pflanzen verbreitet, die Pflanzenvielfalt gefördert und Saatgut sowie die gärtnerische Freude geteilt werden. Um einen Grundbestand an Saatgut aufzubauen, kann deshalb ab sofort Saatgut aus dem eigenen Garten in der Stadtbücherei Starnberg abgegeben werden, sozusagen als Vorschuss auf die Samen, die man sich ab Frühjahr mitnehmen kann. Abgegeben werden kann Saatgut für Blumen, Bäume/Sträucher und Gemüse. Dabei muss beachtet werden, dass es samenfestes Saatgut ist – das heißt, keine Hybridsamen aus Kreuzungen (Kennzeichnung F1 oder Hybrid auf der ursprünglichen Samenpackung), da sich diese nicht stabil vermehren lassen.

Für das Abfüllen des Saatguts können in der Stadtbücherei bedruckte Umschläge abgeholt oder alternativ eine Druckvorlage von der Homepage der Bücherei heruntergeladen werden.

Für die Saatgutbibliothek ist folgender Ablauf geplant:

Herbst 2021 bis Frühjahr 2022

Sammelphase: Samen können in der Stadtbücherei Starnberg abgegeben werden.

Ab Frühjahr 2022

Wachstumsphase: Samen können in der Stadtbücherei Starnberg abgeholt und ausgesät werden.

Ab Herbst 2022

Erntephase: Um die Saatgutbibliothek fortzusetzen, kann geerntetes Saatgut wieder in den Kreislauf der Saatgutbibliothek zurückgebracht werden

Bitte beachten Sie, dass wir die 3G-Regel für die Räumlichkeiten der Stadtbücherei umsetzen müssen, sodass Sie bei einem Besuch einen Nachweis (geimpft, genesen, getestet) vorzeigen müssen.
Bei Fragen können Sie sich während der Öffnungszeiten unter Tel: 08151/3049 an die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei wenden oder Sie schreiben eine E-Mail an buecherei(at)starnberg.de.