Eine Mitteilung der IHK:

Martin Eickelschulte ist aus persönlichen Gründen als Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Starnberg zurückgetreten. Seine bisherige Stellvertreterin im Vorstand, Katja Lindo, übernimmt ab sofort kommissarisch die Amtsgeschäfte. Seit dem Jahr 2009 hatte Eickelschulte dem Parlament der Wirtschaft auf Landkreisebene vorgestanden und wurde zuletzt im Juni dieses Jahres im Amt bestätigt. „Ich bedanke mich für das jahrelange Vertrauen, das mir die Ausschussmitglieder geschenkt haben, und wünsche dem Ausschuss für die weitere Arbeit viel Erfolg“, erklärt der bisherige Vorsitzende.
Während der Amtszeit von Eickelschulte hatte sich der IHK-Regionalausschuss Starnberg intensiv mit wirtschaftspolitischen Herausforderungen im Landkreis auseinandergesetzt, Positionspapiere formuliert und Forderungen im Sinne der heimischen Wirtschaft an die Politik gerichtet. Dazu zählt beispielsweise der erfolgreiche Einsatz für den Bau des B2-Tunnels in der Kreisstadt. Außerdem gab es zahlreiche Initiativen sowie Veranstaltungen. Eickelschulte hatte zusammen mit dem Ausschuss unter anderem den Starnberger Wirtschaftsempfang ins Leben gerufen, der für Politikerinnen und Politiker, Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Verbandsvertreter zu einem festen Termin im Jahreskalender wurde.