Eine Mitteilung des Staatlichen Bauamtes Weilheim:

Staatliches Bauamt und Stadt Starnberg zufrieden mit Verlauf und Bewertung der Preisgerichtssitzung von Ende Oktober: Konkrete Ergebnisse – Onlineausstellung ab 26. November – Weiteres Vorgehen

 

„Die Preisgerichtssitzung für den Realisierungswettbewerb am 26. Oktober ist gut gelaufen, der Wettbewerb wurde erfolgreich abgeschlossen. Der Wettbewerb war ein wichtiger Impuls zur weiteren Bearbeitung der Gestaltungselemente am Tunnel Starnberg“, fasst Raphael Zuber, Abteilungsleiter Bergmännischer Tunnelbau am Staatlichen Bauamt Weilheim und verantwortlich für den Tunnel Starnberg, den ganztägigen Workshop des Preisgerichts am 26. Oktober 2021 zusammen. Hier hatte sich eine 21-köpfige Runde aus Fach- und Sachpreisrichtern, deren Vertretern sowie Beratern und dem Wettbewerbskoordinator ausführlich Zeit genommen, um die eingegangenen Vorschläge der sechs teilnehmenden Architekturbüros für die beiden Portale, das Betriebsgebäude, einen Notausstieg und den Lüftungskamin zu begutachten.

Ergebnisse:

Das Preisgericht vergab zwei zweite und einen dritten Preis.

Der erste zweite Preis ging an:

Architekt / Landschaftsarchitekt:

Obermeyer Koch+Partner Architekten

Siehe die Unterlagen von Obermeyer Koch + Partner Architekten, die Sie , wie die weiteren Unterlagen auf der Homepage des Staatlichen Bauamtes Weilheim finden können.

Der zweite zweite Preis ging an:

Architekt / Landschaftsarchitekt:

Lechner – Lechner Architekten GmbH

 

Der dritte Preis ging an:

Architekt / Landschaftsarchitekt:

DKFS Architects

 

 

Wieso wurde kein erster Preis vergeben?

Keiner der Wettbewerbsteilnehmer konnte allerdings das Preisgericht in Bezug auf die geforderten Kriterien vollumfassend überzeugen. Teilweise wurden im Rahmen der Entwürfe beispielweise Veränderungen an den geplanten Ingenieurbauwerken vorgenommen, die nicht vereinbar mit dem fortgeschrittenen Baurecht sind. Trotz alledem bieten die Einreichungen eine gute Basis für eine weitere Bearbeitung der Gestaltungselemente am Tunnel Starnberg.

Onlineausstellung ab 26. November 2021

Das Team Tunnel Starnberg freut sich, der Öffentlichkeit die drei Preisträger mit ihren Entwürfen auf der Projektseite des Tunnels Starnberg auf der Bauamtswebseite zu präsentieren. Fehlende Räumlichkeiten und vor allem die anspruchsvolle Pandemiesituation haben eine begehbare Ausstellung für die Bevölkerung leider verhindert.

 

Weiteres Vorgehen (Ausblick)

Es ist nun geplant, in enger Abstimmung mit der Stadt Starnberg die Ergebnisse des Realisierungswettbewerbs in einem weiteren Vergabeverfahren einfließen zu lassen.

Zuvor ist allerdings der Bund in das weitere Vorgehen einzubeziehen.

Geplant ist, die Konzeption der Gestaltung weiter im Fokus zu behalten und gemeinsam mit der Stadt Starnberg die städtebaulichen Lösungen weiter zu optimieren.