Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Am kommenden Mittwoch sind die Starnbergerinnen und Starnberger eingeladen, ihre Ideen und Vorschläge für die Bewerbung zur Landesgartenschau (LGS) 2032 einzubringen. Rund 40 Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits zum Online-Bürgerdialog am Mittwoch, 8. Dezember 2021, angemeldet. „Ich freue mich auf eine rege Beteiligung und viele interessante Gespräche und Impulse. Die Gartenschau ist ein Gemeinschaftsprojekt, das wir am allerbesten gemeinsam und im Dialog von Bürgerschaft, Stadtverwaltung und Stadtrat angehen“, so Erster Bürgermeister Patrick Janik. Und er fügt hinzu: „Unser Ziel ist es, die Gartenschau zu unserer Gartenschau zu machen und die Stadt Starnberg gemeinsam mit der Bürgerschaft in die Zukunft hinein weiterzuentwickeln.“
Die im Rahmen des Online-Bürgerdialogs eingebrachten Vorschläge und Ideen werden in die Planungen miteinfließen. Die Bewerbung zur Landesgartenschau Starnberg 2032, die bis Ende Mai 2022 abzugeben ist, wird daher auch die Handschrift der Bürgerinnen und Bürger tragen. Für die städteplanerischen Impulse und die Konzeption der Bewerbung steht der Stadt Starnberg das Büro „Keller Damm Kollegen Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH“ als erfahrener Partner zur Seite. Die Beteiligungs- und Dialogagentur „Hendricks & Schwartz GmbH“ unterstützt die Stadt bei der Organisation und Durchführung der Bürgerbeteiligungsformate. „Doch nur mit der Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger werden wir es erreichen, dem Projekt eine Seele einzuhauchen und die Gartenschau mit Leben zu füllen. Wir wünschen uns, dass sich viele Starnbergerinnen und Starnberger von dem schönen Ziel Landesgartenschau 2032 anstecken lassen und aktiv an unserem Online-Bürgerdialog teilnehmen“, betont Erster Bürgermeister Janik.

Ablauf Bürgerdialog
Der Online-Bürgerdialog findet am Mittwoch, 8. Dezember 2021, von 19 bis ca. 21 Uhr über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung und dem beauftragten Planungsbüro werden die möglichen Austragungsorte für die Landesgartenschau vorgestellt und die jeweiligen Entwicklungspotenziale der Gebiete erläutert. Dabei wird verdeutlicht, welche Bereiche in Starnberg und den Ortsteilen von einer städtebaulichen Entwicklung durch die Landesgartenschau nachhaltig profitieren. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage „starnberg2032“.
Anmeldungen sind noch per E-Mail an landesgartenschau(at)starnberg.de möglich. Nach der Anmeldung erhalten Bürgerinnen und Bürger von der Stadt Starnberg die Zugangsdaten zum Meeting. Für Kurzentschlossene wird der Link zum Meeting auch unter der oben genannten Homepage veröffentlicht. Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Computer, Laptop oder Tablet mit Internetzugang.