Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg hat am Kirchenweg auf Initiative des Starnberger Inklusionsbeirats einen Parkplatz für Menschen mit Behinderung eingerichtet. Durch die Umstrukturierung der Rettungswege rund um das Gebäude der Kreissparkasse mussten für die beiden vorhandenen Behinderten-Stellplätze an der Ludwigstraße neue Standorte gefunden werden. Dem Inklusionsbeirat war es wichtig, dass sich die beiden Parkplätze wieder zentral am Kirchplatz befinden, damit Geschäfte oder Arztpraxen in der Innenstadt gut erreicht werden können. Der andere Parkplatz für Menschen mit Behinderung befindet sich weiterhin in der Ludwigstraße, er wurde nur einige Meter in Richtung der Einmündung zur B2 verlegt.
Die Stadt Starnberg weist darauf hin, dass das Parken auf einem Behindertenparkplatz ausschließlich für Menschen mit Behinderung vorbehalten ist, die einen entsprechenden Parkausweis bereithalten. Um einen Behindertenparkausweis zu erlangen, sind sogenannte „Merkzeichen“ erforderlich. Der Parkausweis kann dann im Ordnungsamt der Stadt Starnberg beantragt werden. Infos zu den nötigen „Merkzeichen“ sind auf der folgenden Homepage zu finden: zbfs.bayern.de/menschen-behinderung/mobilitaet/parkplatz/index.