Im Herbst 2021 konnte in der Stadtbücherei Starnberg Saatgut aus dem eigenen Garten abgeben werden, seit Frühjahr 2022 durften sich Gartenliebhaber Umschläge mit Saatgut „ausleihen“. Jetzt folgt die spannende Erntephase: Sind die Samen aufgegangen und kann das Saatgut von Blumen, Kräutern und Gemüse weiterverwendet werden?
Seit dem Frühjahr war die Saatgutbibliothek nie komplett leer, immer wieder wurde Saatgut dazugestellt und mitgenommen. „Wir freuen uns sehr über die Beteiligung und sind begeistert, dass der Kreislauf der Saatgutbibliothek erhalten bleibt. Von den ersten geernteten Samen haben uns die fleißigen Gärtnerinnen und Gärtner schon berichtet“, sagt Daniela Ponholzer, stellvertretende Leite- rin der Stadtbücherei.
Abgegeben werden kann Saatgut für Blumen, Bäume, Sträucher und Gemüse. Dabei muss beachtet werden, dass es samenfestes Saatgut ist – das heißt, keine Hybridsamen aus Kreuzungen (Kennzeichnung F1 oder Hybrid auf der ursprünglichen Samenpackung), da sich diese nicht stabil vermehren lassen.
Für das Abfüllen des Saatguts können in der Stadtbücherei bedruckte Umschläge abgeholt oder alternativ eine Druckvorlage über die Homepage der Stadtbibliothek heruntergeladen werden.
Durch das Teilen von Samen aus dem eigenen Garten können heimische Pflanzen verbreitet, die Pflanzenvielfalt gefördert und Saatgut und die gärtnerische Freude geteilt werden.
Bei Fragen können Sie sich während der Öffnungszeiten unter Tel: 08151/3049 an das Büchereiteam wenden oder Sie schreiben eine E-Mail an buecherei(at)starnberg.de.