Nepomuk startet mit Elan

Das neue Jahr hat begonnen und der Jugendtreff Nepomuk hat sich wieder ein vielseitiges und umfangreiches Programm überlegt. Es sind viele Aktionen geplant, zu denen die Besucherinnen und Besucher einfach dazu kommen und spontan mitmachen können.
So können am Freitag, den 03.02.23 alle Sportbegeisterten an einem professionellen Tischtennis Training teilnehmen und sich von dem ehemaligen, erfolgreichen Tischtennistrainer des SV Söcking, Peter Lietzenmaier, Tricks zeigen lassen – eine Ballmaschine ist auch am Start. Mitgebracht werden muss nichts. Wer einmal in den schnellen Sport hineinschnuppern möchte, kann gerne zwischen 15 und 17 Uhr im Jugendtreff vorbeikommen. Wer an diesem Tag keine Zeit hat: das Tischtennis Training wird noch einmal am Freitag, 03.03.23 (selbe Zeit, selber Ort) stattfinden. Ein weiterer Programmpunkt ist eine Fahrt in den Skyline-Park nach Rammingen am Montag, den 03.04.2023. Alle Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren können sich für den großen Achterbahn- Spaß anmelden.
Zusätzlich finden noch weitere Aktionen, wie eine Schnitzeljagd im Jugendtreff und durch Starnberg, ein Ausflug zum BayernLAB (24.03.23), ein Fußballturnier (18.02.23) im Jugendtreff oder eine Projektwoche zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus (20.03. – 02.04.23) statt. Außerdem hat der Treff auch wieder regelmäßig alle zwei Wochen am Samstag geöffnet, immer von 14 bis 20 Uhr! Der nächste Termin ist am 04.02.23.
Natürlich können alle Interessierten zwischen 12 und 27 Jahren auch so in den Jugendtreff, zu den gewohnten Öffnungszeiten, zum Ratschen, Chillen oder Billard spielen, kommen.
Alle weiteren Angebote und Termine sind auf der Homepage des Jugendtreffs oder auf den Socialmedia-Kanälen zu finden.

Marionetten spielen weiter

Die aktuelle Inszenierung „Ammerprinz und Würmseekönig“ des Starnberger Marionettentheaters ist sehr beliebt. Alle Veranstaltungen sind nahezu ausverkauft. Der große Zuspruch freut das Ensemble natürlich sehr und deshalb werden zwei weitere Spieltermine für das interessierte Publikum angeboten: Am Samstag, 04. Februar 2023, jeweils um 14 und um 16.30 Uhr.

Beim „Ammerprinz und Würmseekönig“ treffen die Zuschauerinnen und Zuschauer in gewohnter Manier auf einen beherzt agierenden Kasperl Larifari, der allerlei Späße auf der Bühne treibt und nebenbei noch die Welt rettet – zumindest aus seiner Sicht. In einer fernen Zeit… als es noch keine Eisenbahn, keine Autos und keine Computer gab, da ereignet sich am Würmsee – so hieß der Starnberger See früher – ein schier unglaubliches Drama. Der See verliert plötzlich sein Wasser und droht nahezu auszutrocknen. Die Bevölkerung ist ratlos, denn der See hat scheinbar ein Loch! Also macht sich der mutige Kasperl Larifari gemeinsam mit seinem Gefährten Jan auf den Weg, um als Taucher den Seegrund abzusuchen. Ob ihre Mission erfolgreich sein wird?

Das Stück „Ammerprinz und Würmseekönig“ stammt aus der Feder von Margit Hofstetter. Es wurde bereits 2002 geschrieben und durch das Starnberger Marionettentheater uraufgeführt. Das Stück ist für junges und älteres Publikum sowie für Kinder ab 6 Jahren geeignet.


Veranstaltungsort: Theatersaal „Alte Oberschule“, (VHS Gebäude, 1. OG), Bahnhofsplatz 14, 82319 Starnberg


Kartenpreis: Erwachsene 10 Euro // Kinder 5 Euro


Kartenvorverkauf
Tourist Information Starnberg
Hauptstr. 1, 82319 Starnberg
Tel.: 08151 90600
E-Mail: touristinfo(at)starnbergammersee.de
Schlossberghallenverwaltung
Tel.: 08151 772-170 oder -159
E-Mail: schlossberghalle(at)starnberg.de

Verkauf nur mit Termin möglich

Tag der offenen Tür in Kindertagesstätten

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Auch dieses Jahr bieten wieder verschiedene Kindertageseinrichtungen einen Tag der offenen Tür an, welcher den Eltern und Kindern die Möglichkeit gibt, die Einrichtungen anzuschauen und kennenzulernen.
Die Anmeldungen zum neuen Kindergartenjahr ab September 2023 kann unkompliziert über das Anmeldeportal Little Bird im Internet bis Ende Februar 2023 erfolgen. Die Platzvergabe findet ab Anfang März 2023 statt.
Eltern, die sich ein Bild von den Einrichtungen machen wollen, haben an folgenden Tagen vor Ort die Möglichkeit:

Irmgard-Stadler Kindergarten
30.01.2023
14.00 – 17.00 Uhr

Kindergarten am Hirschanger
10.2.2023
16.00 – 18.00 Uhr

Maria-Kempter-Kindergarten
20.01.2023
16.00 – 18.00 Uhr


Städt. Kinderhort
16.05.2023
16.30 – 18.30 Uhr


Evangelischer Kindergarten Starnberg
27.01.2023
14.00 Uhr


Kath. Kindertagesstätte St. Nikolaus
27.01.2023
15.00 -18.00 Uhr


Kath. Kinderhaus „Maria Liebich“ Perchting
19.01.2023
16.00 -18.00 Uhr


Kath. Kindergarten St. Christophorus
31.01.2022
14.00 – 16.00 Uhr


Denk Mit! Zwerge Starnberg-Wangen
24.02.2023
16.00 -18.00 Uhr


Integratives Montessori Kinderhaus
17.01.2022
20.00 Uhr


Montessori Kinderhaus
03.02.2023
15.00 – 17.00 Uhr


Waldkindergarten Starnberg e.V.
04.02.2023
Unter Vorbehalt, nähere Infos auf der Homepage

Waldorf-Integrations-Kindergarten
19.01.2023
19.00 Uhr


Fortschritt Integratives Kinderhaus „Kind und Natur“
27.01.2023
15.00 – 17.00 Uhr


Barbara Eberhard Kinderhaus
26.01.2023
16.00 – 18.00


Munich International School
alle Termine finden virtuell statt (Junior School)
18.01.23 v. 12:00 bis 13:00 Uhr 25.01.2023 von 12:00 bis 13:00 Uhr 08.02.23 v. 12:00 bis 13:00 Uhr (Middle School) 01.03.2023 von 12:00 bis 13:00 Uhr 29.03.2023 von 12:00 bis 13:00 Uhr


Kinderkrippe Starennest
kein Tag der offenen Tür, Besichtigung der Einrichtung auf direkte Anfrage der Eltern möglich


BRK-Kinderkrippe Zwergenglück
07.02.2023
15.00 -17.00 Uhr

Bürgerversammlung Wangen

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Ortsteilbürgerversammlung in Wangen ein. „Nach der langen Corona-bedingten Pause freue ich mich umso mehr, dass der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern wieder möglich ist. Nach unserer großen Bürgerversammlung in Starnberg sollen nun auch die Bürgerinnen und Bürger aus Wangen die Möglichkeit bekommen, ihre Anliegen, Wünsche und Anträge mit der Stadtverwaltung persönlich zu besprechen und vorzutragen“, so Erster Bürgermeister Patrick Janik.


Die Bürgerversammlung in Wangen findet am Dienstag, 17. Januar 2023 in der Mehrzweckhalle Wangen statt. Beginn ist um 19:00 Uhr. In Wangen werden die Themen „Dorfentwicklung Wangen“ und „Gewerbeentwicklung Schorn“ besprochen.
Nach dem Vortrag der Stadtverwaltung können Bürgerinnen und Bürger sich zu Wort melden, Fragen stellen oder Anträge einreichen. Der Wortmeldebogen ist auch über die Homepage der Stadt erhältlich und kann bereits im Vorfeld ausgefüllt werden.
Der Einlass beginnt bereits um 18:30 Uhr. Für Hörgeschädigte stellt die Stadt mobile Induktionsanlagen zur Verfügung.

Neuorganisation

Staatliches Bauamt Weilheim strukturiert den Bereich Straßenbau neu

Seit 1. Januar 2023 gelten im Fachbereich Straßenbau neue Zuständigkeiten. Einige Gemeinden und Landkreise erhalten neue Ansprechpartner. Das Staatliche Bauamt will sich dadurch flexibler und schlagkräftiger aufstellen.

Das Staatliche Bauamt Weilheim betreut ein Netz von 448 km Bundesstraßen, 753 km Staatsstraßen und 360 km Kreisstraßen in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Starnberg, Landsberg am Lech (hier ohne Kreisstraßen), Bad Tölz-Wolfratshausen und Garmisch-Partenkirchen. Bisher gab es im Fachbereich Straßenbau fünf Gebietsabteilungen für die fünf Landkreise, eine Brückenbauabteilung und eine Abteilung für den Tunnelbau.

Neue Struktur im Straßenbau

Die fünf relativ kleinen Gebietsabteilungen wurden jetzt zu drei größeren Organisationseinheiten zusammengefasst:

Die für die Landkreise Weilheim-Schongau und Landsberg am Lech zuständigen Gebietsabteilungen wurden vereint. Der neue Name dieser Gebietsabteilung lautet „Straßenbau West“. Abteilungsleiter ist Andreas Lenker, der schon seit einigen Jahren für den Landkreis Weilheim-Schongau zuständig ist und bereits seit Anfang 2022 kommissarisch den Landkreis Landsberg am Lech betreut.

Die Betreuung des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen wird aufgeteilt. Der nördliche Teil, der etwa dem früheren Altlandkreis Wolfratshausen entspricht, wird mit dem Landkreis Starnberg zusammengefasst, der südliche Teil (Altlandkreis Bad Tölz) mit dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Die Abteilung für die „Landkreise“ Starnberg und Wolfratshausen heißt ab Januar 2023 „Straßenbau Nord“. Sie wird geleitet von Silke Schweigler, die bisher schon für den Landkreis Starnberg zuständig war.

Die neue Abteilung „Straßenbau Süd“ ist zuständig für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen und den Altlandkreis Bad Tölz. Geleitet wird sie von Martin Herda, dem bisherigen Abteilungsleiter für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Bei der Straßenverwaltung bleiben die bisherigen Ansprechpartner in den jeweiligen Landkreisen bestehen. Dies gilt auch für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, der in Gänze weiterhin von Herrn Simon Neubert betreut wird. An den wichtigen und oft persönlichen Kontakten z. B. zur örtlichen Polizei und den Verkehrsbehörden wird sich also nichts ändern.

Die bisherige Abteilung Bergmännischer Tunnelbau heißt jetzt neu „Abteilung Tunnel“. Mit Lukas Schulte, der seit Ende März 2022 die Abteilung Bergmännischer Tunnelbau in Vertretung von Herrn Zuber leitete, erhält sie einen neuen Abteilungsleiter mit folgenden Aufgabengebieten: Tunnelbetrieb, betriebstechnische Ausstattung von Tunneln und Tunnel Starnberg.

Die Abteilung „Konstruktiver Ingenieurbau“ wird nicht verändert. Sie wird seit Herbst 2022 von Karl Kergl geleitet.

Zwei neue Abteilungen

Die neu geschaffene Abteilung „Großprojekte“ wird sich zukünftig mit besonderem Augenmerk um die Umsetzung von wichtigen, großen Projekten kümmern. Die Kompetenzen aus dem Tunnel- und Straßenbau werden hier gebündelt und die beiden Ortsumfahrungen Garmisch-Partenkirchen mit Kramertunnel bzw. Wanktunnel umgesetzt. Auch die Bedarfsplanprojekte B 23 Ortsumgehung Oberau und B 2 Ortsumgehung Murnau werden unter dem Abteilungsleiter Raphael Zuber weiter vorangetrieben. Optional kommen hier weitere Großprojekte hinzu.

Als zweite organisatorische Neuerung wird Nadine Heiß, bisherige Abteilungsleiterin Straßenbau für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen, den Fachbereich Straßenbau bei modernen Themen wie der Digitalisierung begleiten und weitere Leitungsaufgaben übernehmen. Frau Heiß wird auch weiterhin den Behördenleiter, Herrn Stefan Scheckinger, im Straßenbau bei Bedarf vertreten. Zusätzlich wird Frau Heiß die neue Abteilung „Zentrales“, die aus den vier Themenfeldern Betriebsdienst (Straßenmeistereien), Landschaftsplanung, Baysis (zentrale Informationsplattform der Bayerischen Straßenbauverwaltung) und Georisiken besteht, leiten.

„Mit dieser neuen Organisation wollen wir besser für unsere aktuellen und zukünftigen Aufgaben aufgestellt sein. Die neuen, größeren Gebietsabteilungen – „Straßenbau West, Nord und Süd“ – können nun flexibler auf Bedarfsspitzen reagieren. Größere Projekte, die spezielles Fachwissen erfordern, sollen nicht die Gebietsabteilungen belasten, sondern in der neu entstehenden Abteilung „Großprojekte“ vorangetrieben werden. Gerade hier werden wir verstärkt mit Ingenieurbüros zusammenarbeiten“, beschreibt der Behördenleiter Stefan Scheckinger die Zielsetzung dieser Umstrukturierung im Fachbereich Straßenbau.

Museum und Bücherei weniger offen

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Auf Grund der angespannten Haushaltslage müssen die Öffnungszeiten in der Stadtbücherei Starnberg und im Museum Starnberger See ab Montag, 09. Januar 2023 reduziert werden.
Die Stadtbücherei schließt dann mittwochs bereits eine Stunde früher um 18 Uhr, donnerstags hat die Bücherei zukünftig nur noch nachmittags zwischen 14 bis 18 Uhr geöffnet. An allen anderen Tagen bleiben die bisher gültigen Öffnungszeiten bestehen.


Das Museum Starnberger See hatte bisher dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Zukünftig hat das Museum dienstags geschlossen. Mittwochs und freitags hat es ab dem 09. Januar von 14 bis 18 Uhr geöffnet, samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr.


Die neuen Öffnungszeiten ab 09. Januar 2023 im Überblick:


Stadtbücherei:
Dienstag und Freitag: 10 bis 18 Uhr Mittwoch und Donnerstag: 14 bis 18 Uhr Samstag: 10 bis 13 Uhr


Museum Starnberger See:
Mittwoch bis Freitag: 14 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 11 bis 18 Uhr
Sonderöffnungszeiten für Schulklassen und Hochzeiten sind auch weiterhin möglich.

Öffnungszeiten Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Starnberg ist vom 27.12 bis 30.12.2022 sowie vom 03.01 bis 05.01.2023 zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.


An folgenden Tagen ist die Stadtbücherei Starnberg geschlossen:
 Samstag, 24.12.2021 (Weihnachten)
 Samstag, 31.12.2021 (Silvester)
 Freitag, 06.01.2023 (Heilige Drei Könige)
 Samstag, 07.01.2023

Das digitale Angebot der Stadtbücherei Starnberg im Biblioplus-Verbund steht allen Büchereinutzern auch während der Feiertage rund um die Uhr zur Verfügung und versorgt sie mit E-Books, Hörbücher sowie Zeitschriften.
Bei Fragen können sich Interessierte während der Öffnungszeiten unter Tel: 08151/3049 an das Büchereiteam wenden oder eine E-Mail an buecherei(at)starnberg.de schreiben.

Ferienaktionen im Museum

Weihnachtsferienprogramm im Museum Starnberger See

Auch in den Weihnachtsferien bietet das Museum Starnberger See ein vielfältiges Programm.


27.12.2022 bis 01.01.2023: Escape Room
In der Weihnachtszeit verwandelt sich das historische Haus des Museums erneut zu einem Escape Room. Mit spannenden Knobeleien und interessanten Fakten über das Lochmannhaus kommen rätselfreudige Besucherinnen, Besucher und Familien auf ihre Kosten. Ziel ist es, den Störenfried des Lochmannhauses zu entlarven und den Weg aus dem Lochmannhaus zu finden. Um am Escape Room teilzunehmen, lohnt sich eine kurze Anmeldung telefonisch unter 08151/447757-0.

03.01.2023, 11 bis 12 Uhr: Lesevormittag im Museum ab sechs Jahren
Gemeinsam lesen wir spannende Wintergeschichten auf Empfehlung der Stadtbücherei Starnberg und lassen uns in andere Welten entführen. Daraufhin basteln wir und begrüßen das neue Jahr 2023.


06.01.2023, 12 bis 14 Uhr: Schreibwerkstatt ab zehn Jahren
Elfchen, Gedichte, Geschichte – wir lernen in unserer kleinen Schreibwerkstatt unterschiedliche Arten von Texten kennen. Nach einer kleinen Führung durch das Museum erwecken wir ein Objekt in einer selbst gewählten Textform zum Leben. Zur Vorleserunde sind auch die Eltern herzlich eingeladen.

Marionettentheater 2022

Das Starnberger Marionettentheater zeigt die abenteuerliche Seegeschichte „Ammerprinz und Würmseekönig“


Am kommenden Samstag, 17. Dezember 2022 findet um 15:00 Uhr die erste Aufführung der aktuellen Inszenierung „Ammerprinz und Würmseekönig“ des Starnberger Marionettentheaters statt. In gewohnter Manier trifft man hier auf einen beherzt agierenden Kasperl Larifari, der allerlei Späße
auf der Bühne treibt und nebenbei noch die Welt rettet – zumindest aus seiner Sicht. Kasperl ist der typische „Held zweiter Klasse“: er möchte zwar einerseits ein Held sein, die Tapferkeit schwindet aber sofort, wenn es allzu gefährlich wird. Gut, dass ihn sein Gefährte, Nordlicht Jan, begleitet und dafür sorgt, dass neben der Rettung der Welt auch dem Kasperl nichts passiert. Aber was ist eigentlich geschehen?


In einer fernen Zeit… als es noch keine Eisenbahn, keine Autos und keine Computer gab, da ereignet sich am Würmsee – so hieß der Starnberger See früher – ein schier unglaubliches Drama. Der See verliert plötzlich sein Wasser und droht nahezu auszutrocknen. Die Bevölkerung ist ratlos, denn der See hat scheinbar ein Loch! Also macht sich der mutige Kasperl Larifari gemeinsam mit
Jan auf den Weg, um als Taucher den Ob ihre Mission erfolgreich sein wird?


Das Stück „Ammerprinz und Würmseekönig“ stammt aus der Feder von Margit Hofstetter. Es wurde bereits 2002 geschrieben und durch das Starnberger Marionettentheater uraufgeführt. Das Stück ist für junges und älteres Publikum sowie für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Weitere Vorstellungen folgen im Januar:
Fr, 06.01. um 15:00 Uhr
Sa, 07.01. | So, 08.01. | Sa, 14.01. | So, 15.01.
Sa, 21.01. | So, 22.01. | Sa, 28.01. | So, 29.01.
jeweils samstags um 15:00 Uhr und sonntags um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Theatersaal „Alte Oberschule“, (VHS Gebäude, 1. OG), Bahnhofsplatz 14, 82319 Starnberg
Kartenpreis: Erwachsene 10,-€ // Kinder 5,-€


Schlossberghallenverwaltung
Tel.: 08151 772-170 oder -159
E-Mail: schlossberghalle(at)starnberg.de


Kartenvorverkauf
Tourist Information Starnberg
Hauptstr. 1, 82319 Starnberg
Tel.: 08151 90600
E-Mail: touristinfo(at)starnbergammersee.de

Verkauf nur mit Termin möglich

Zum Hintergrund:
Das Starnberger Marionettentheater ist eine der ältesten kulturellen Einrichtungen der Stadt Starnberg. Seit mittlerweile 36 Jahren bespielen ehrenamtliche Mitglieder die kleine Bühne im Theatersaal „Alte Oberschule“ und begeistern damit ein junges und junggebliebenes Publikum.
Zu verdanken ist die jährliche Darbietung zum einen Arnulf Gnam, der der Stadt Starnberg seine Marionetten-Sammlung vermachte, zum anderen Egon Blädel, der 1986 das erste Ensemble des Starnberger Marionettentheaters gründete.