STAgenda Tipp Oktober

Eine Mitteilung der STAgenda:

Diebdeutschen Gasspeicher haben mittlerweile einen Füllstand von 90 Prozent erreicht, für November ist ein Füllstand von 95 Prozent angepeilt. Das bedeutet noch keine Entwarnung. Denn nur, wenn beim Gas- bzw. Energiesparen alles gut läuft und wir einen milden Winter bekommen, haben wir eine Chance ohne große Einschnitte davonzukommen.
Wenn wir Glück mit dem Winter haben und weiter fleißig Energie sparen, dann ist schon viel geholfen.

Die STAgenda Aktion „Energiespartipps des Monats“, die von der Stadt Starnberg unterstützt wird, liefert monatlich alltagstaugliche und einfache Tipps zum Energiesparen. Denn man kann ohne großen Aufwand Energie und die mittlerweile spürbar steigenden Kosten sparen.

Die STAgenda AKs „Energie und Klimaschutz“ und „Bauen“ stellen aktuell im Rahmen der STAgenda Aktion den Energiespartipp des Monats Oktober vor.

Alle veröffentlichen Tipps und den Tipp des Monats Oktober finden Sie auf der Homepage der STAgenda.

Noch Plätze verfügbar

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Bald ist es soweit und der Starnberger Christkindlmarkt findet wieder statt. Nach zweijähriger Pause öffnet der Markt erstmalig nicht an vier, sondern an elf Tagen seine Verkaufsstände.
Vom 24.11. bis 04.12.2022 dreht sich auf dem Kirchplatz alles um weihnachtliche Speisen, Getränke und einzigartiges Kunsthandwerk. Zudem organisiert die Stadtverwaltung ein stimmungsvolles Rahmenprogramm mit Musikern aus Starnberg und Umgebung.
Darüber hinaus lädt die City Initiative am 27.11.2022 von 11 bis 20 Uhr zu einem Verkaufsoffenen Sonntag in die Innenstadt ein. Hier dürfen sich Groß und Klein während dem Weihnachtseinkauf auf viele Attraktionen wie eine Bimmelbahn oder ein Kinderkarussell freuen.
Wer Interesse hat am Starnberger Christkindlmarkt als Aussteller teilzunehmen, kann sich noch bis zum 07.10.2022 telefonisch unter 08151/772180 oder per E-Mail an veranstaltungen(at)starnberg.de bewerben. Es sind noch wenige Plätze, vor allem im Zeitraum vom 24.11. bis 29.11.2022 verfügbar. Nach Sichtung und Auswertung aller eingegangenen Bewerbungen erhalten die Interessenten schnellstmöglich eine Rückmeldung durch das Veranstaltungsteam.

Zukunft See and the City

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Am 3. Oktober 2022 endet der Projektzeitraum von „See and the City“ am Bahnhofplatz. „Es geht nun darum, ein Fazit zum Projekt zu ziehen, die Umfragebögen auszuwerten und die Bürgerinnen und Bürger in einem Abschlussgespräch nach ihrer Meinung und ihren Wünschen für die zukünftige Gestaltung des Areals am Bahnhofplatz zu fragen“, so Erster Bürgermeister Patrick Janik.

Dazu hat die Stadtverwaltung Vorschläge erarbeitet, welche Maßnahmen sich während des Verkehrsexperiments bewährt haben und welche Bereiche auf ihren ursprünglichen Zustand zurückgebaut werden sollten. In der Sitzung des Stadtrates am 26. September 2022 haben die Stadträtinnen und Stadträte im ersten Schritt folgenden Rückbau beschlossen:

Ab dem 5. Oktober 2022 werden die Halteverbote am „Park and Ride Parkplatz“ wieder freigegeben. Die Einbahnstraßenregelung zur Theresienstraße wird rückgängig gemacht, sodass die Zufahrt zwischen Theresienstraße und Rondell wieder in beide Fahrtrichtungen möglich ist. Die Regelung hat zu Einschränkungen für die Anwohner geführt, da eine Ausfahrt nur mehr über die Achheimstraße möglich war. Zudem wird der Taxistand wieder an seine ursprüngliche Position an den Fahrbahnrand versetzt.

In der Stadtratssitzung am 26. September 2022 haben sich die Stadträte auch für die Beibehaltung einiger Teilaspekte des Projekts ausgesprochen:

Die reduzierte Geschwindigkeit auf Tempo 20 soll beibehalten werden, denn der Bahnhofplatz erfüllt auch außerhalb des Projektzeitraums die Voraussetzungen eines verkehrsberuhigten Bereiches, um die Fußgänger besonders zu schützen. Die Polizeiinspektion Starnberg hat der Beibehaltung von Tempo 20 ebenfalls zugestimmt. Der Schanigarten am Bahnhofplatz 8 soll bestehen bleiben, denn die neu gewonnene Aufenthaltsfläche sorgt für eine gastronomische Belebung des Bereichs. Dafür entfallen weiterhin sechs Kurzzeit-Parkplätze. Als Hol- und Bringzone steht der Abschnitt entlang des Kulturbahnhofs wieder zur Verfügung.

Der Stadtrat hat sich außerdem dafür ausgesprochen, dass die aktuelle Regelung am Rondell vor dem Bayerischen Hof beibehalten wird. Der verkehrsberuhigte Bereich vor dem Bayerischen Hof wird häufig als Aufenthaltsfläche von den Bürgern genutzt und hat sich auch als Fläche für Veranstaltungen bewährt. Die Zu- und Abfahrt an der östlichen Zufahrt zum Rondell hat während des Projekts gut funktioniert und soll daher beibehalten werden. Die verfügbaren Parkplätze in diesen Bereich sollen ebenso bestehen bleiben. Um die Fläche am Rondell weiterhin attraktiver zu gestalten, wird angestrebt, den Stadtstrand zu erhalten und um ein gastronomisches Angebot im nächsten Jahr zu ergänzen.

Im nächsten Schritt soll bei einem digitalen Abschlussgespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern am Dienstag, 18. Oktober 2022, um 18.30 Uhr geklärt werden, wie sie sich die zukünftige Gestaltung des Areals vorstellen und ob ggf. noch weitere Teilbereiche der derzeitigen Neugestaltung aus Sicht der Bürger rückgebaut werden sollen. Der Einwahllink zum digitalen Bürgergespräch wird rechtzeitig unter der Homepage von „see-and-the-city“ veröffentlicht.

Im letzten Schritt stellt die Stadtverwaltung die Ergebnisse aus dem Bürgergespräch und der Fragebogenauswertung sowie der Fachstellenbeteiligung in der Sitzung des Stadtrates am 24. Oktober vor. Hier soll abschließend geklärt werden, ob noch weitere Rückbauschritte eingeleitet werden.

Abschluss Leseclub

182 Anmeldungen gab es dieses Jahr für den bereits zum sechsten Mal durchgeführten Sommerferien-Leseclub der Stadtbücherei Starnberg.

Als Belohnung für ihr Engagement in den Schulferien haben sich ca. 70 Kinder am Samstag in der Turnhalle der Mittelschule eingefunden, um von Zauberer Christopher Kratzer in Staunen versetzt zu werden.

Im Anschluss wurden diejenigen Leserinnen und Leser prämiert, die ihr Sommer-Journal besonders kreativ gestaltet haben. Hierbei gab es Preise für die Kreativpinnwand, die beste Buchbewertung im Story-Check sowie für die Gesamtgestaltung des Heftes.

Als nächstes wurden unter allen Kindern, die im Aktionszeitraum drei Bücher gelesen und ihr Sommer-Journal abgegeben haben Preise verlost, die Zweite Bürgermeisterin Frau Angelika Kammerl gezogen und überreicht hat. Hierbei wurden Eintrittskarten für das Legoland Günzburg, Gutscheine für das Seebad, die Eiswerkstatt, fürs Kino, Spielwaren und Buchpreise verlost.

Ein besonderer Dank gilt den folgenden lokalen Unternehmen und Einrichtungen, die wieder Preise für die leseeifrigen Kinder gespendet haben: gwt Starnberg GmbH, Seebad Starnberg, Starnberger Eiswerkstatt, Spielhaus Starnberg, Spielwaren Krömer sowie Illustrator Jan Birck.

Keines der anwesenden Kinder ging leer aus- neben einer Urkunde und einem Sommerferien-Leseclub-Button durfte sich jedes Kind einen Trostpreis aussuchen.

Alle Kinder, die am Samstag nicht persönlich anwesend waren, können ihre Urkunde sowie die ggf. gewonnenen Preise während der Öffnungszeiten in der Bücherei im ersten Obergeschoss an der Info abholen.

Liberaler Stammtisch 09/2022

Eine Mitteilung des FDP-Ortsverbandes Starnberg:

Die Themen Gasverknappung und Energieengpässe sowie die drastisch gestiegenen Preise spielen für viele private Haushalte derzeit eine große Rolle. Häufig gestellte Fragen und Ängste sind u.a.:

  • Kann uns ein „Black-Out“ im Herbst / Winter treffen?
  • Was kann ich technisch im Eigenheim nachrüsten, um Flüssiggas zu sparen?
  • Kann ich meinen selbst erzeugten Photovoltaik-Strom nutzen, um Warmwasser aufzubereiten und Gas zu sparen (Heizschwert-Nachrüstung)?
  • Kann / soll ich die Heizkennlinie in meinem Gasbrenner senken?
  • Welche Tipps zur Optimierung der Heizanlage für Hausbesitzer oder auch Betriebe kann der Fachmann geben?

Wir konnten Herrn Bernd Krüger von der Starnberger Firma Krüger Haustechnik gewinnen, um von einem Experten einen Überblick über diese Fragestellungen zu erhalten und zu diskutieren.

Daher laden wir Sie herzlich ein zum LIBERALEN STAMMTISCH:

Wann: Dienstag, 27.09.2022, um 19:00 Uhr

Wo: Seestub’n Percha (Schiffbauerweg 20, 82319  Starnberg)

Was: Diskussion – Geselligkeit – Kennenlernen – Austauschen – Ratschen – Vernetzen – Trinken & Essen …

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung unter stefan.zeil@fdp-starnberg.de gebeten.

Ortsteilbürgerversammlungen

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu Ortsteilbürgerversammlungen in Söcking, Hanfeld und Leutstetten ein. „Nach der langen Corona-bedingten Pause freue ich mich umso mehr, dass der direkte Austausch mit den Starnbergerinnen und Starnbergern wieder möglich ist. Nach unserer großen Bürgerversammlung in Starnberg sollen nun auch die Bürgerinnen und Bürger aus den Ortsteilen die Möglichkeit bekommen, ihre Anliegen, Wünsche und Anträge mit der Stadtverwaltung persönlich zu besprechen und vorzutragen“, so Erster Bürgermeister Patrick Janik.
Den Auftakt macht die Ortsteilbürgerversammlung in Söcking am Donnerstag, 06. Oktober 2022 in der Franz-Dietrich-Halle, weiter geht es in Hanfeld am Mittwoch, 12. Oktober 2022 im Schützenheim, gefolgt von Leutstetten am Donnerstag, 10. November 2022 in der Schlossgaststätte (Theatersaal). Beginn der Ortsteilbürgerversammlungen ist jeweils um 19:00 Uhr. Im nächsten Jahr sind in weiteren Ortsteilen Bürgerversammlungen geplant neben den zwei großen Bürgerversammlungen in Starnberg, die im März und September 2023 angesetzt sind.
In Söcking werden die Neugestaltung der Kreuzung Bründlwiese sowie das Thema Ortsteilentwicklung vorgestellt, in Hanfeld wird die Bebauung der Ortsmitte im Mittelpunkt stehen, in Leutstetten werden die Themen Spielplatz, Buswendeplatz sowie Nutzung des alten Feuerwehrhauses besprochen.
Nach dem Vortrag der Stadtverwaltung können Bürgerinnen und Bürger sich zu Wort melden, Fragen stellen oder Anträge einreichen. Der Wortmeldebogen ist auch über die Homepage der Stadt unter buergerservice-verwaltung/was-erledige-ich-wo/leistungen/buergerversammlung eingestellt und kann bereits im Vorfeld ausgefüllt werden.
Der Einlass beginnt bereits um 18:30 Uhr. Für Hörgeschädigte stellt die Stadt mobile Induktionsanlagen zur Verfügung. Die Stadt Starnberg wird bei den Ortsteilbürgerversammlungen kurzfristig auf das aktuelle Infektionsgeschehen eingehen und wegen möglicher Hygieneschutzmaßnahmen nochmals per Pressemitteilung informieren.

Abschlussfest Sommerleseclub

Am Samstag, den 24. September findet um 15:00 Uhr in der Turnhalle der Mittelschule (Hirschanger 6) das große Abschlussfest des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbücherei Starnberg statt.
Die teilnehmenden Kinder erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Zauberkünstler Christopher und seinem gefiederten Zauberassistenten Hecktor.
Alle Kinder, die im Aktionszeitraum vom 19. Juli bis 10. September mindestens drei Bücher gelesen und ihr Sommer-Journal abgegeben haben, erhalten für ihr Lese-Engagement eine Urkunde von Zweiter Bürgermeisterin Angelika Kammerl überreicht.
Daneben werden tolle Preise verlost. Als Hauptpreis gibt es zwei Eintrittskarten für das Legoland Günzburg zu gewinnen. Zudem werden Preise für die die beste Buchbewertung im Story-Check, die Kreativ-Pinnwand und ein Gesamtpreis für das schönste Sommer-Journal vergeben.
Der Einlass zum Abschlussfest ist nur für angemeldete Mitglieder des Sommerferien-Leseclubs möglich. Eine Anmeldung zum Abschlussfest ist per E-Mail an buecherei(at)starnberg.de oder telefonisch unter 08151-3049 bis zum 23.09.2022 möglich.
Ein Besuch der Veranstaltung ist ausgeschlossen, wenn man in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19 Erkrankten hatte oder Symptome aufweist (auch bei milden Symptomen).


Über den Sommerferien-Leseclub:
Der Sommerferien-Leseclub in Bayern ist eine Initiative des Bayerischen Bibliotheksverbandes e.V. und wird von der Bayerischen Staatsbibliothek / Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswe- sen konzipiert.
Bei Fragen können Sie sich während der Öffnungszeiten unter Tel: 08151/3049 an uns wenden oder Sie schreiben eine E-Mail an buecherei(at)starnberg.de.

Kindertage im Nepomuk

Das Kindertags-Programm für den Herbst/ Winter (September 2022 – Februar 2023) steht fest. Auch dieses Halbjahr stehen wieder spannende Aktionen und ein vielseitiges Programm für die jüngeren Besucherinnen und Besucher des Jugendtreffs Nepomuk auf dem Plan. Kinder von 6 bis 12 Jahren können sich für den beliebten KidSTArDay anmelden. Das Angebot findet jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 14:00 bis 17:30 Uhr statt.
Das Programm startet am 20.09.22 passend zum Welt-Kindertag. An diesem Tag steht der Jugendtreff offen, für alle, die sich für den KidSTArDay interessieren und das Programm, die Mitarbeitenden und das Haus kennenlernen möchten. Außerdem erklärt das Jugendtreff-Team zum Welt-Kindertag, welche Rechte Kindern zustehen und wie ihr für sie einstehen können.
Neben einem Ausflug zur Stadtbücherei Starnberg oder einer Fahrt in das Airhop, dem Trampolinpark in München, ist auch eine Bastel- und Backaktion zu Weihnachten oder ein Spielenachmittag geplant. Die weiteren Termine und Aktionen des Programms bis Februar können auf der Homepage des Jugendtreffs nachgelesen werden.
Anmeldungen für den KidSTArDay nimmt der Jugendtreff telefonisch unter 08151/16766 oder via Email unter info(at)nepomuk-starnberg.de entgegen. Für Ausflüge oder Aktionen außer Haus benötigt der Jugendtreff immer eine Einwilligungserklärung der Erziehungsberechtigten.
Alle Angebote finden unter Einhaltung der zu diesem Zeitpunkt geltenden Pandemiemaßnahmen statt. Aufgrund dessen kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen.

Saatgutbibliothek wächst

Im Herbst 2021 konnte in der Stadtbücherei Starnberg Saatgut aus dem eigenen Garten abgeben werden, seit Frühjahr 2022 durften sich Gartenliebhaber Umschläge mit Saatgut „ausleihen“. Jetzt folgt die spannende Erntephase: Sind die Samen aufgegangen und kann das Saatgut von Blumen, Kräutern und Gemüse weiterverwendet werden?
Seit dem Frühjahr war die Saatgutbibliothek nie komplett leer, immer wieder wurde Saatgut dazugestellt und mitgenommen. „Wir freuen uns sehr über die Beteiligung und sind begeistert, dass der Kreislauf der Saatgutbibliothek erhalten bleibt. Von den ersten geernteten Samen haben uns die fleißigen Gärtnerinnen und Gärtner schon berichtet“, sagt Daniela Ponholzer, stellvertretende Leite- rin der Stadtbücherei.
Abgegeben werden kann Saatgut für Blumen, Bäume, Sträucher und Gemüse. Dabei muss beachtet werden, dass es samenfestes Saatgut ist – das heißt, keine Hybridsamen aus Kreuzungen (Kennzeichnung F1 oder Hybrid auf der ursprünglichen Samenpackung), da sich diese nicht stabil vermehren lassen.
Für das Abfüllen des Saatguts können in der Stadtbücherei bedruckte Umschläge abgeholt oder alternativ eine Druckvorlage über die Homepage der Stadtbibliothek heruntergeladen werden.
Durch das Teilen von Samen aus dem eigenen Garten können heimische Pflanzen verbreitet, die Pflanzenvielfalt gefördert und Saatgut und die gärtnerische Freude geteilt werden.
Bei Fragen können Sie sich während der Öffnungszeiten unter Tel: 08151/3049 an das Büchereiteam wenden oder Sie schreiben eine E-Mail an buecherei(at)starnberg.de.

Nachwuchs für Marionettentheater

Für die kommende Saison nimmt das Starnberger Marionettentheater noch Mitspieler auf. Mitmachen kann jeder, der die Freude am gemeinsamen Spiel erleben und sein künstlerisches Geschick ausprobieren möchte. Für einen ersten Eindruck bietet das Ensemble am 21. und 28. September einen kostenfreien Workshop an, in dem einfache Techniken zum Führen der Marionetten erlernt sowie Einblicke in die Arbeit auf der Bühne gegeben werden.
Wem es so gut gefällt, dass er gerne weitermachen möchte, kann als Neumitglied in der kommenden Spielzeit reinschnuppern und erste spielerische Erfahrungen sammeln. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass man sich Zeit für die Proben- und Vorstellungstermine nimmt. Die Proben finden ab September jeweils mittwochs um 18:30 Uhr in der Volkshochschule Starnberg statt. Die Vorstellungen sind an den Januar-Wochenenden 2023, jeweils am Samstag und Sonntag geplant.

Das Starnberger Marionettentheater ist eine Einrichtung der Stadt Starnberg. Die Mitwirkenden sind ein ehrenamtliches Ensemble aus geübten Laien und haben sich aus Freude am Figurenspiel zusammen- gefunden. Jedes Jahr präsentieren sie eine Inszenierung, die sie gemeinsam konzipieren. Seit mittlerweile über 30 Jahren werden Stücke von verschiedenen Autoren auf die Bühne gebracht, oft mit direktem Bezug zu Starnberg und zum Starnberger See.

Haben sie Lust, das Marionettentheater kennenzulernen? Dann sind Sie herzlich eingeladen am 21. und 28. September jeweils um 19 Uhr im Theatersaal der VHS Starnberg an einer Anleitung zum Marionettenspiel teilzunehmen. Die spielerische Leitung im Workshop übernimmt Ensemblemitglied Monika Eibl. Um Anmeldung an kulturbuero(at)starnberg.de wird gebeten.