Online-Bürgerdialog

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg lädt alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände dazu ein, die Bewerbung für die Landesgartenschau in Starnberg 2032 aktiv mitzugestalten. Am Mittwoch, 8. Dezember 2021, steht der erste Online-Bürgerdialog an, bei dem Interessierte die Möglichkeit erhalten, sich zu informieren und Ideen einzubringen. Gartenschauen sind Bürgerprojekte und Motor für städtebauliche Entwicklungen, die mit viel Innovationsfreude und Ideenreichtum zur positiven und nachhaltigen Veränderung einer Stadt beitragen.
Der Online-Bürgerdialog findet am 8. Dezember 2021 von 19 bis ca. 21 Uhr über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Auf dem Programm steht als Einstieg eine Vorstellung des aktuellen Planungsstandes und des Bewerbungsverfahrens. Gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung und dem beauftragten Planungsbüro werden im Anschluss die möglichen Austragungsorte für die Landesgartenschau in mehreren Kleingruppen vorgestellt und die jeweiligen Entwicklungspotenziale der Gebiete erläutert. Dabei wird verdeutlicht, welche Bereiche in Starnberg und in den Ortsteilen von einer städtebaulichen Entwicklung durch die Landesgartenschau nachhaltig profitieren. Weitere Informationen finden Interessierte unter der Homepage „starnberg2032“.
Anmeldungen sind per E-Mail an landesgartenschau(at)starnberg.de bis zum 6. Dezember 2021 möglich. Nach der Anmeldung erhalten Bürgerinnen und Bürger von der Stadt Starnberg die Zugangsdaten zum Meeting. Für Kurzentschlossene wird der Link zum Meeting auch unter der oben genannten Homepage veröffentlicht. Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Computer, Laptop oder Tablet mit Internetzugang.

Dialog im Online-Format

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Der für Samstag, 13. November 2021, geplante Bürgerdialog zur Starnberger Landesgartenschau- Bewerbung 2032 wird nicht wie ursprünglich geplant als Präsenztermin im Gymnasium stattfinden, sondern am Mittwoch, 8. Dezember 2021, als Online-Format durchgeführt. Durch die aktuell verschärfte Corona-Lage wäre der Bürgerdialog mit geplanten Bustouren und Info-Markt in der Turnhalle des Gymnasiums nur mit der 2G-Regelung umsetzbar. Das hätte bedeutet, dass nur geimpfte oder genesene Personen zur Veranstaltung Zugang hätten und eine breite Bürgerbeteiligung nicht möglich wäre. Genau diese breite Bürgerbeteiligung ist aber ein ganz entscheidendes Element der Bewerbung.
„Die Veranstaltung lebt von der Interaktion und Diskussion mit den Bürgerinnen und Bürgern, daher sehen wir einen Online-Bürgerdialog unter den aktuellen Corona-Bedingungen als wesentlich zielführender an“, betont Erster Bürgermeister Patrick Janik, „von Seiten der Stadt Starnberg ist ausdrücklich gewünscht, dass so viele Interessierte wie möglich die Bewerbung zur Landesgartenschau aktiv mitgestalten und ihre Wünsche, Anregungen und Ideen einbringen. Mit einem Online- Format für alle schaffen wir dafür die passenden Rahmenbedingungen und können gleichzeitig auf die verschärfte Corona-Lage eingehen.“
Die Stadt Starnberg lädt bereits jetzt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum Online-Bürgerdialog am Mittwoch, 8. Dezember, um 19 Uhr ein. Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an landesgartenschau(at)starnberg.de bis zum 6. Dezember möglich. Nach der Anmeldung erhalten Bürgerinnen und Bürger von der Stadt Starnberg die Zugangsdaten zum Meeting. Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Computer, Laptop oder Tablet mit Internetzugang.
Weitere Informationen finden Interessierte unter der Homepage „starnberg2032.de“

Dialog zur Landesgartenschau

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg lädt alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Verbände dazu ein, die Bewerbung für die Landesgartenschau in Starnberg 2032 aktiv mitzugestalten. Am Samstag, 13.11.2021 steht der erste Bürgerdialog an, bei dem Interessierte die Möglichkeit erhalten, sich zu informieren und Ideen einzubringen. Gartenschauen sind Bürgerprojekte und Motor für städtebauliche Entwicklungen, die mit viel Innovationsfreude und Ideenreichtum zur positiven und nachhaltigen Veränderung einer Stadt beitragen.
Von 10 bis 15 Uhr wird ein Info-Markt in der Turnhalle des Gymnasiums Starnberg (Rheinlandstraße 2) aufgebaut. An verschiedenen Ständen wird verdeutlicht, welche Bereiche in Starnberg und den Ortsteilen von einer städtebaulichen Aufwertung durch die Landesgartenschau nachhaltig profitieren. Es ist ausdrücklich gewünscht, dass sich die Starnbergerinnen und Starnberger an der Konzeption beteiligen und ihre Wünsche, Anregungen und Ideen einbringen.
Zudem werden zwei Bustouren im Stadtgebiet angeboten: Von 11 bis 12:15 Uhr sowie von 13 bis 14:15 Uhr. Gemeinsam mit Vertretern der Stadtverwaltung und dem beauftragten Planungsbüro werden die möglichen Austragungsorte für die Landesgartenschau angefahren und die jeweiligen Entwicklungspotenziale der Gebiete erläutert. Die Anzahl der Plätze im Bus ist begrenzt. Wir bitten daher um vorherige Anmeldung an landesgartenschau(at)starnberg.de bis spätestens 10.11.2021.
Weitere Informationen finden Interessierte unter der Homepage „starnberg2032“.
Wir bitten zu beachten, dass eine Teilnahme am Bürgerdialog nur unter Einhaltung der 3G- Regel (geimpft, genesen oder getestet) möglich ist. Ein entsprechender Nachweis muss am Eingang vorgezeigt werden. Während der gesamten Veranstaltung gilt Maskenpflicht.