Quarantäne in Kita

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Im Kindergarten am Hirschanger sind drei Gruppen mit Kindern und pädagogischem Personal in Quarantäne, da positive Coronafälle bei Pädagoginnen und Kindern aufgetreten sind. Der Betrieb des Kindergartens kann aufrechterhalten werden, da die anderen Kinder und Mitarbeiter nicht in Quarantäne müssen. Dies hängt mit dem Hygienekonzept des Kindergartens (nach der Allgemeinverfügung des Landratsamtes) zusammen, das zum Infektionsschutz unter anderem die Einteilung in feste Gruppen beinhaltet.
Auf Anordnung des Starnberger Gesundheitsamtes müssen die betroffenen Kinder und das pädagogische Personal noch bis einschließlich 2. Mai 2021 zuhause bleiben, um eine Weiterverbreitung des Virus zu verhindern. Sollte der Corona-Test bei den betroffenen Kindern und dem pädagogischen Personal negativ ausfallen, können sie voraussichtlich ab dem 3. Mai 2021 den Kindergarten wieder besuchen.
Die Kindergartenleitung informierte bereits alle Eltern der betroffenen Kinder über die notwendigen Quarantäne-Maßnahmen und leitete ihnen schriftliche Information des Starnberger Gesundheitsamtes weiter.

Quarantäne für eine Kita-Gruppe

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Im Kindergarten am Hirschanger ist eine Kindergartengruppe mit Kindern und pädagogischem Personal seit Donnerstag, 12.11.2020 in Quarantäne, da ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Der Betrieb des Kindergartens am Hirschanger kann aufrechterhalten werden, da die anderen Kinder und Mitarbeiter nicht in Quarantäne müssen. Dies hängt mit dem Hygienekonzept des Kindergartens (nach der Allgemeinverfügung des Landratsamtes) zusammen, das zum Infektionsschutz unter anderem die Einteilung in feste Gruppen beinhaltet.

Auf Empfehlung des Starnberger Gesundheitsamtes müssen die betroffenen Kinder und das pädagogische Personal ab sofort bis einschließlich 23.11.2020 zuhause bleiben, um eine Weiterverbreitung des Virus zu verhindern. Sollte der Corona-Test bei den betroffenen Kindern und dem pädagogischen Personal negativ ausfallen, können sie ab dem 24.11.2020 den Kindergarten wieder besuchen.

Die Kindergartenleitung informierte bereits am gestrigen Donnerstag alle Eltern der betroffenen Kinder über die notwendigen Quarantäne-Maßnahmen und leitete ihnen schriftliche Information des Starnberger Gesundheitsamtes weiter.“

Abschied Brigitte Winkler

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Abschied vom Berufsleben im Kindergarten: Brigitte Winkler geht nach 40 Jahren als Erzieherin, stellvertretende Leiterin und seit 1985 als Leiterin des Kindergartens Hirschanger in ihren wohlverdienten Ruhestand. Sie hatte ihre Arbeit immer mit viel Herzblut durchgeführt und war Kindergartenleiterin mit Leib und Seele. Bei den Kindern, Eltern und Kollegen wurde sie durch ihre verständnisvolle und liebevolle Art sehr geschätzt.

Für ihre Verabschiedung waren Kinder und Vertreter des Elternbeirats, ihre Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiter aus dem Rathaus, sowie Erster Bürgermeister Patrick Janik im Garten des Kindergartens Hirschanger zusammengekommen. Wegen Corona haben sich die Kinder und Erzieherinnen ein kreatives Programm im Freien einfallen lassen, bei dem der geforderte Mindestabstand eingehalten werden konnte. Die Kinder haben Tänze einstudiert und sangen dazu fröhliche Lieder, die sie sich extra mit ihren Erzieherinnen für ihre Kindergartenleiterin ausgedacht hatten.

Erster Bürgermeister Patrick Janik und die Kolleginnen und Kollegen wünschten Brigitte Winkler zu ihrem bevorstehenden Ruhestand alles Gute und gingen mit herzlichen und persönlichen Worten auf das Wirken der geschätzten Kindergartenleiterin ein. Wie Brigitte Winkler verriet, wird sie sich jetzt mehr ihren Hobbys Wandern und Golfspielen widmen können und natürlich ihrer Familie.

Ihr Nachfolger Sebastian Kopf übernimmt ab 1. September 2020 die Aufgaben im Kindergarten Hirschanger als neuer Leiter. Brigitte Winkler wird ihn in der Anfangszeit unterstützen.“