Ende der Chlorung

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

„Seit dem einmaligen Keimbefund im Ortsnetz der Ortsteile Wangen, Schorn, Oberdill, Fercha und Unterschorn bei einer routinemäßigen mikrobiologischen Untersuchung vor rund zwei Wochen, blieben erfreulicherweise alle weiteren Wasserproben ohne Befund.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt Starnberg wird deshalb die angeordnete Schutzchlorung des Trinkwassers beendet. Auch das Abkochen des Trinkwassers ist nicht mehr erforderlich. Es wird jedoch noch einige Tage dauern, bis das Chlor wieder restlos aus dem Leitungsnetz verschwunden ist. In den nächsten Wochen wird weiterhin eine engmaschige Beprobung stattfinden, um die Wasserqualität besonders zu überwachen.“

Aktualisierung

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:
Keimbelastung des Trinkwassers im Ortsnetz der Ortsteile Wangen, Schorn, Oberdill, Fercha und Unterschorn

„Erfreulicherweise konnten bei einer ersten Probenserie keine mikrobiologischen Belastungen des Trinkwassers festgestellt werden. Alle Wasserproben haben im Rahmen des Untersuchungsumfangs die geltenden Grenzwerte der Trinkwasserverordnung eingehalten.

Auf Anordnung des Starnberger Gesundheitsamts muss jedoch weiterhin bis Sonntag, 06.09.2020 eine Schutzchlorung des Trinkwassers durchgeführt werden. Zudem finden weitere mikrobiologische Untersuchungen statt.

Aus Sicherheitsgründen ist das Abkochen des Trinkwassers bei einer Verwendung zur Lebensmittelzubereitung immer noch erforderlich.“