Betrüger

Eine Mitteilung aus dem Rathaus:

Die Stadt Starnberg warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Am Samstag, 27.08.2022 ist es auf dem Friedhof an der Hanfelder Straße vorgekommen, dass sich zwei bislang unbekannte Männer als Mitarbeiter des Ordnungsamtes ausgegeben haben, um abzukassieren. Die Stadt hat die Polizeiinspektion Starnberg bereits über den Vorfall in Kenntnis gesetzt und bittet die Bürgerinnen und Bürger zur besonderen Vorsicht.
Die beiden Männer waren schwarz gekleidet und auf ihrer Oberbekleidung war der Schriftzug „Ordnungsamt“ abgedruckt. Sie forderten eine Grünpflegefirma auf, sofort 40 Euro in bar zu zahlen. Die beiden Betrüger behaupteten, dass die Firma Bußgeld bezahlen müsse, da sie Grünpflegearbeiten am Wochenende ausführe und dies nicht gestattet sei. Da die Mitarbeiter der Grünpflegefirma die Arbeiten im Auftrag der Stadt Starnberg ausführten und die städtischen Ordnungsamt-Mitarbeiter persönlich kennen, kamen sie der Zahlungsaufforderung nicht nach und meldeten den Vorfall um- gehend der Stadt.
Die Stadt Starnberg weist darauf hin, dass die echten Ordnungsamt-Mitarbeiter oder der von der Stadt beauftragte Sicherheitsdienst niemals Bargeld annehmen oder nach Bargeld verlangen und sich zudem immer mit ihrem Dienstausweis ausweisen können. Wer nach einem Vergehen tatsächlich ein Verwarn- oder Bußgeld bezahlen muss, bekommt immer ein offizielles Anschreiben mit Überweisungsträger.
Bürgerinnen und Bürger, die einen ähnlichen Vorfall in Starnberg erlebt oder beobachtet haben, wenden sich bitte an die örtliche Polizeidienststelle.